Fehler!
http://www.konsolen-spass.de
Das ist mobiler Spaß der absoluten Spitzenklasse
Das Schöne an einer Konsole ist, dass Sie beim Spielen nicht auf Ihre eigenen vier Wände beschränkt sind. Packen Sie das Gerät doch einmal in Ihr Auto, und fahren Sie zu einem Kumpel, um mit ihm einen Abend voller Spaß zu erleben. Der einschlägige Handel bietet Ihnen eine unübersehbare Fülle an spannenden Games, sodass es sicherlich nie langweilig werden wird. Und natürlich gibt es inzwischen zahlreiche Spiele, mit denen Sie auch Geld gewinnen können. Beginnen möchten wir mit einem Game, das bisher alle Rekorde gesprengt hat. Ein Stillstand des weltweiten Booms ist noch immer nicht abzusehen. Die Rede ist von „The Book of Ra“. Da ist es eine Selbstverständlichkeit, dass der virtuelle Spielautomat nicht nur vom PC, Laptop oder mobil dem Smartphone zu erreichen ist, sondern immer öfter auch per Konsole gezockt werden kann. In der Beliebtheit bei den Spielern wird dieser Renner von einem Game namens „Starburst“ dicht gefolgt. Auch hier handelt es sich um einen Spielautomaten. Das Spiel selbst allerdings handelt nicht von einer alten Kultur und irgendwelchen Göttern, sondern von den Weiten des Universums. Wenn Sie also eher auf Science Fiction stehen, sollten Sie sich dieses Spiel auf jeden Fall einmal ansehen. Ein weiterer sehr erfolgreicher Spielautomat trägt die Bezeichnung „Mega Fortune“. Wie es der Name bereits vermuten lässt, bleibt hier im Hinblick auf mögliche Gewinne ganz sicher kein Auge trocken. Darüber hinaus können Sie natürlich auch an Ihrer Konsole die Kugel des Schicksals rollen lassen. Französisches Roulette rangiert in der Beliebtheit ganz dicht hinter den Spielautomaten, und das mit gutem Grund. Denn auch hier können Sie sehr interessante Gewinne für sich verbuchen. Oder sagen Ihre Freunde immer, dass Sie ein Pokerface hätten? Das können Sie auch mittels Ihrer Konsole einmal ausprobieren. Die virtuellen Karten sind bereits gemischt und warten nur auf Ihren Einsatz. Halten Sie am besten Ausschau nach einem Game, das die Bezeichnung „Jacks Or Better“ trägt. Auch, wenn Sie noch nie im Leben Poker gespielt haben, werden Sie sofort auch sehr interessante Gewinne für sich verbuchen können. Der nächste Urlaub oder vielleicht auch eine größere Anschaffung wären auf diese Weise schon mal gesichert. Und auch der Spaß bei diesem tollen Zeitvertreib kommt sicherlich niemals zu kurz. Diese Aufzählung der aktuell beliebtesten Casino Spiele Online | Die besten Casinos, Games und Slots 2017 kann Ihnen sicherlich die eine oder andere Anregung für den nächsten Spieleabend an die Hand geben. Bildquelle: Pixabay, games-2453777, 1280 The post Das ist mobiler Spaß der absoluten Spitzenklasse appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
Die fünf besten Casinospiele für Konsolen
Glücksspiele sind immer wieder faszinierend, viele Menschen begeistern sich für Roulette, Blackjack oder andere Spiele aus dem Casino. Ohne viel Arbeit kann man bei solchen Spielen innerhalb von kurzer Zeit viel Geld gewinnen – allerdings sollte man das nötige Budget haben, schließlich sind auch Verluste möglich. Andernfalls würde es diese Spiele gar nicht erst im Casino geben. Mittlerweile werden solche Spiele auch in vielen Casinos im Internet angeboten. Dort ist die Konkurrenz zwischen den verschiedenen Betreibern mittlerweile sogar so groß, dass neue Kunden einen Bonus ohne Einzahlung allein für die Registrierung erhalten können. Wer hingegen nicht unbedingt echte Gewinne erzielen möchte, kann auch auf Spielkonsolen tolle Alternativen nutzen. Für die Xbox zum Beispiel gibt es zwar immer wieder kostenlose Spiele, aber auch eine Reihe von interessanten Glücksspielen. Dabei können Nutzer diese Spiele vor dem Besuch im Casino schon einmal testen oder sogar ihre Strategie trainieren. Ein gutes Beispiel dafür ist Full House Poker, bei dem Nutzer an virtuellen Pokertischen Platz nehmen und im Internet gegen andere Spieler antreten können. Wer mit der richtigen Strategie spielt und ein wenig Glück hat, kann dafür sorgen, dass der eigene Avatar zu einer echten Legende wird. Zudem verstehen selbst Einsteiger schnell die Faszination, die von diesem Spiel ausgeht. Auch für die Playstation gibt es immer wieder Spiele, die kostenfrei verfügbar sind, für echte Glücksspiele muss man jedoch in der Regel ein wenig Geld ausgeben. Eine gute Variante ist Test Drive Unlimited 2: Casino Online. Wie es der Name schon vermuten lässt, dreht sich in diesem Spiel alles um die Möglichkeiten, die man in einem Casino hat. Der Saal wird auf der Konsole simuliert, alle Grafiken sind sehr hübsch gestaltet worden und es gibt eine große Auswahl an klassischen Casinospielen. Kurz gesagt kommt hier auf keinen Fall Langeweile auf. Neben diesen beiden Spielen für die Xbox und die Playstation gibt es noch weitere Varianten, bei denen man Glücksspiele testen kann. Dazu zählen etwa Titel wie Pure Hold’em oder Baccarat, bei denen sich alles um diese speziellen Spiele dreht. Eine andere Variante ist das Spiel Casino Nights, bei dem eine ganze Reihe von verschiedenen Spielen zu finden sind. Unter anderem gibt es Roulette, Keno oder Videopoker, allerdings sieht man dem Spiel mittlerweile sein Alter an. Trotzdem lohnt sich dieser Titel, wenn man die eine oder andere Strategie testen möchte, bevor man seine eigenen Einsätze in einem echten Casino – online oder klassisch – platziert. Image: Thinkstock, 465955739, iStock, Malachy120 The post Die fünf besten Casinospiele für Konsolen appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
FOR HONOR™
In For Honor™, dem neuen Nahkampf-Action-Spiel, das von Ubisoft Montreal in Zusammenarbeit mit weiteren Ubisoft Studios entwickelt wird, beschreitet der Spieler einen Weg voller Zerstörung und kämpft auf dem Schlachtfeld um Ruhm, Ehre und ums Überleben. Die Spieler treten in diesem chaotischen Krieg als Streiter der drei größten Krieger- Fraktionen an: Ritter, Wikinger oder Samurai. For Honor ist ein temporeiches und packendes Spiel, das Können und intuitives Verhalten der Spieler in einem bisher unbekannten Ausmaß erleben lässt. Das innovative Steuerungssystem The Art of Battle von For Honor gibt den Spielern die vollständige Kontrolle über ihren Helden. Jeder Held verfügt über seine ganz ureigenen Talente und Waffen, mit denen sich gegnerische Soldaten, Bogenschützen und Helden beseitigen lassen, die sich den Spielern in einem intensiven, glaubwürdigen Schlachtfeld in den Weg stellen. For Honor bietet einen aufregenden Mehrspieler-Modus als auch eine fesselnde Einzelspieler-Kampagne. Das Spiel ist im Mehrspieler-Modus online mit bis zu drei Freunden und die Einzelspieler-Kampagne kooperativ mit zwei Spielern oder solo gegen die KI spielbar. Besondere Eigenschaften: EINZIGARTIGE KRIEGER Die Spieler wählen ihren Lieblingskrieger aus 12 verfügbaren einzigartigen Helden aus, wie tödlichen Rittern, brutalen Wikingern und kaltblütigen Samurai. Mit ihren einzigartigen Waffen und Kampfstilen sind die Helden in der Lage, den Ausgang der Schlacht zu verändern und ihre Fraktion zum Sieg zu führen. Die Spieler können ihrer eigenen Persönlichkeit Ausdruck verleihen und ihren Gegnern Furcht einflößen, indem sie das Erscheinungsbild ihres Kriegers nach ihren Wünschen verändern, inklusive Brust- und Schulterpanzerung, Helm und Waffe. SPANNENDE KAMPAGNE In For Honor erleben die Spieler eine packende Kampagne, welche die Geschichte der Helden aller drei Fraktionen erzählt. Die Spieler werden Burgen und Festungen erobern, den Unterschied in einer großen Schlacht ausmachen sowie tödliche Boss-Gegner in intensiven Duellen bezwingen. Sie müssen all ihre Sinne und Fähigkeiten anwenden, damit ihr Volk überlebt und sie die perfiden Pläne der gnadenlosen und nach Blut dürstenden Kriegsherrin Apollyon durchkreuzen. BAHNBRECHENDER MEHRSPIELER Die 5 spannungsvollen Mehrspieler-Modi werden die Fähigkeiten der Spieler auf die Probe stellen und für adrenalingeladene Kämpfe sorgen. In den Modi Herrschaft, Geplänkel und Eliminierung taucht der Spieler inmitten einer Schlacht ein, in der der Erfolg von einer gelungenen Kommunikation und Koordination der Spieler untereinander abhängt. Sie müssen Verbündeten zur Seite stehen, Feinde bezwingen und die Kontrolle über das Schlachtfeld erlangen. In Handgemenge und Duell stellt sich der Spieler in intensiven und brutalen Kämpfen seinen Gegnern. Hier machen die kämpferischen Fähigkeiten den entscheidenden Unterschied zwischen Leben und Tod. INNOVATIVES KAMPFSYSTEM – THE ART OF BATTLE Die Spieler spüren regelrecht die Waffe, ihre Kraft und die Auswirkungen jedes Schlages. Das innovative Kampfsystem ist sehr präzise und leicht zugänglich. Es verleiht den Spielern die volle Kontrolle über alle Bewegungen.   Verfügbarkeit, Preis und weitere Angaben:   Herausgeber: Ubisoft® Entwickler: Ubisoft Montreal / Quebec / Toronto Genre: Plattformen: Nahkampf-Action PlayStation®4, Xbox One und Windows PC USK: EVP: EVT: TBC 59,99 € (PC), 69,99 € (PS4/Xbox One) 14. Februar 2017 URL: www.forhonorgame.com Über Ubisoft Ubisoft ist ein führender Entwickler, Publisher und Distribuent für interaktive Unterhaltungsprodukte und Services mit einem reichhaltigen Portfolio bekannter Marken, darunter Assassin’s Creed, Just Dance, die Tom Clancy’s Videospiel-Reihe, Rayman, Far Cry und Watch Dogs. Die Teams im weltumspannenden Verbund von Studios und Geschäftsstellen bei Ubisoft widmen sich der Produktion von originellen und unvergesslichen Spielerlebnissen auf allen verbreiteten Plattformen, wie Konsolen, Smartphones, Tablets und PCs. Im Geschäftsjahr 2015-2016 erzielte Ubisoft einen Umsatz von 1.394 Millionen Euro. Mehr Informationen unter http://www.ubisoft.com. © 2016 Ubisoft Entertainment. All Rights Reserved. The For Honor logo, Ubisoft, and the Ubisoft logo are trademarks of Ubisoft Entertainment in the US and/or other countries. The post FOR HONOR™ appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
Virtual-Reality-Trend: Diese Produkte machten 2016 zum Boomjahr
2016 galt allgemein als das Boomjahr der Virtual Reality, denn noch nie zuvor sind so viele starke Produkte auf den Markt gekommen: Facebooks Oculus Rift gelangte nach jahrelangen Entwicklungsarbeiten endlich in die Wohnzimmer, ebenso wie die lang erwartete HTC Vive und nicht zuletzt die PlayStation VR von Sony. Diese Produkte brachte der Trend zur Virtual Reality mit sich. Oculus Rift jetzt auch mit Touch-Controllern und In-Ear-Kopfhörern Zu Beginn des Jahres ging es los: Seit dem 6. Januar wurden erste Vorbestellungen für die Oculus Rift entgegengenommen. 600 Dollar sollte das ursprünglich per Crowdfunding ins Leben gerufene High-Tech-Produkt kosten. Viele passionierte Gamer waren neugierig und ließen sich durch diesen unerwartet hohen Preis nicht beirren. Aktuell liegt er in Deutschland bei knapp 700 Euro. Im Dezember legte Rift-Eigentümer Facebook noch einmal nach und brachte den Bewegungscontroller Touch auf den Markt. Für zwei in einem Paket zahlen Kunden einen Preis von 199 Euro. Zum Lieferumfang gehören außerdem ein Anschluss für Rock Band Virtual Reality und ein zusätzlicher Sensor zur Bewegungsortung. Mit den Touch-Controllern erhalten auch die Hände eine virtuelle Präsenz im 3D-Raum, was das Spielerlebnis um einige Nuancen intensiviert. Die neuen In-Ear-Kopfhörer steigern außerdem die Präsenz im dreidimensionalen Raum. Bei HTC Vive gibt es noch Steigerungsmöglichkeiten Das Konkurrenzprodukt HTC Vive kam in Verbindung mit dem erprobten Lighthouse-Tracking-System auf den Markt. Damit kann sich der Nutzer auf einer begrenzten Fläche frei bewegen. Das Komplettpaket aus Virtual-Reality-Brille, Controllern und zwei Basisstationen inklusive aller Kabel und Anschlüsse kostete zum Start 899 Euro, insgesamt also auch kaum weniger als das Rift-System. Doch die Erfahrungsberichte der User und die kursierenden Anwender-Videos sprechen eine deutliche Sprache: Die Gamer äußern sich größtenteils begeistert oder zumindest zufrieden über beide Produkte. Sie sprechen zwar von einer völlig neuen Erlebnisebene, monieren aber die eher enttäuschende Bildauflösung und die fehlende Farbtreue. Dass es Kritik gibt, war ohnehin zu erwarten, denn jede technische Neuheit bedarf auch noch nach der Veröffentlichung weiterer Verfeinerungen und somit einer Steigerungsmöglichkeit für Nachfolgeprodukte. Virtual Reality-Ausflüge in fremde Länder und andere Zeiten Aktuell konzentrieren sich die Anwendungsmöglichkeiten der VR-Produkte noch sehr stark auf Spiele aller Art. Wahrscheinlich wird der Schwerpunkt auch in Zukunft an dieser Stelle verharren. Allerdings sind noch viele weitere Nutzungsvarianten denkbar: Senioren und auch neugierige jüngere Menschen könnten demnächst Ausflüge in die Vergangenheit unternehmen. So sind zum Beispiel das nachkonstruierte Berlin der 50er-Jahre oder, wenn es noch etwas weiter zurück sein soll, das antike Rom zum spannenden Wagenrennen im Kolosseum in Arbeit. Auch ferne Orte lassen sich per Virtual Reality erleben und erkunden, zum Beispiel die Niagara-Fälle, die Copa Cabana oder der Dom von Florenz. So können wir vielleicht bald nach Feierabend auf Fernreisen gehen und in fremden Ländern weilen, ohne dafür das Wohnzimmer zu verlassen. Nicht nur Landschaften lassen sich auf diese Weise virtuell begehen, sondern auch andere spannende Orte, die zur Interaktion einladen: Wie wäre es beispielsweise mit einem Virtual-Reality-Einkaufsbummel oder einem Casinobesuch inklusive realer Glücksspielmöglichkeiten? Insbesondere in dieser Branche fokussiert man sich bereits stark auf den sogenannten Immersion-Effekt. Das bedeutet, in ein Erlebnis vollständig einzutauchen. Aus diesem Grund setzen renommierte Anbieter bereits jetzt auf Live-Casino Spiele mit echten Croupiers. Virtual Reality wird zukünftig diesen Effekt noch intensivieren, nicht nur für die Casino-Branche. Playstation VR als Hype-Produkt mit Entwicklungsspielraum Doch zurück zu den konkreten Produkten aus 2016: Auch die Playstation Virtual Reality hat gewiss zu dem großen Hype beigetragen. Sie bildet den passenden Kontrapunkt zu der auf die übrigen Konsolen und PC zugeschnittenen Produkte. Die Virtual-Reality-Brille für die Playstation 4 kostet bei den meisten Anbietern 399 Euro. Die benötigte Kamera schlägt mit weiteren etwa 60 Euro zu Buche. Die beiden Move Controller sind zu einem Preis von etwa 80 Euro zu haben. Leider gibt es auch bei diesem Produkt deutliche Schwächen an der Optik, obwohl sich die Brille sehr bequem tragen lässt und die extrem kurzen Reaktionszeiten für großen Spielspaß sorgen. Wirklich vollwertige Games sind zu diesem Zeitpunkt nur wenige zu haben, auch hier bleibt noch jede Menge Entwicklungsspielraum. 2017 als zweites Boomjahr der Virtual Reality? 2016 hat uns tatsächlich einige große Virtual-Reality-Kracher gebracht, doch wir sind noch längst nicht am Ende aller Weisheit angelangt. Bereits auf der großen Elektronikmesse in Las Vegas, der CES, sollen der Öffentlichkeit im Januar 2017 über 50 verschiedene Virtual-Reality-Brillen präsentiert werden. Bis zum Jahr 2020 ist außerdem der Release von mehr als 20 Virtual-Reality-Achterbahnen angekündigt. Auch die Erotikbranche gerät in Bewegung, gefühlsechte Virtual Reality könnte demnächst für Milliardenumsätze sorgen. Bleiben wir also dran – und freuen uns schon jetzt auf das zweite große Virtual-Reality-Boomjahr.   Bild 1: Fotolia, 110184422, lassedesignen Bild 2: Pixabay, niagarafalls, 1678290 640 Bild 3: Pixabay, 2017, 1751381 640   The post Virtual-Reality-Trend: Diese Produkte machten 2016 zum Boomjahr appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
Mobile Konsolen – Spaß to go
Sie sind handlich, ermöglichen Spieleerlebnis unterwegs und sind günstiger im Vergleich zu ihrem stationären Pendants. Die Rede ist von mobilen Konsolen – tragbare Geräte zum Spielen von Videogames. Spätestens seit der Einführung des ersten Gameboys hat jeder Zocker im Laufe der Jahre seinen persönlichen Favoriten festgelegt. Die Sony Playstation Vita (PCH-200) Die Playstation Vita überzeugt mit der Bildqualität, einer langen Akkulaufzeit und einem geringen Gewicht, das den Komfort erhöht. Die Neuerscheinung erfolgt im optimierten Design – jedoch ohne neue Funktionen. Aus diesem Grund bietet sich der Kauf nur für diejenigen an, die noch keine Vita besitzen. Wer das Vorgängermodel hat, sollte sich die Neuanschaffung gut überlegen. Die Nintendo 3DS Eine Neuheit ist das Spielen in 3D ohne Brille, das die Nintendo 3DS ermöglicht. Jedoch leidet das Gerät darunter – die kurze Akkulaufzeit ist nachteilig. Das führt zu einer befriedigenden Leistung. Nintendo 3DS XL Nintendo 3DS XL ist die verbesserte Version; 3D ohne Brille, tolle räumliche Wiedergabe und eine lange Akkulaufzeit zeichnen die 3DS XL aus. Negativ ist die Bedienung – für Kinder zu kompliziert. Das Netzteil wird auch nicht mitgeliefert und das hohe Gewicht bescheren der Konsole Minuspunkte in der Bewertung.   Nintendo New 3DS XL Bei der Nintendo New 3DS XL wurde die Kritik der Spieler an der Vorversion berücksichtigt und Verbesserungen bezüglich der Details vorgenommen. Die 3D-Darstellung, der zweite Analogstick und weitere Schultertasten überzeugen durch den daraus resultierenden Komfort. Das Gerät bietet einen hohen Kontrast und eine 4-Gigabyte-Speicherkarte, die im Paket enthalten ist. Kritikwürdig sind jedoch die geringe Bildschärfe sowie das fehlende Netzteil. Ansonsten erweist sich die Hardware-Überarbeitung als sinnvoll.   Sony Playstation Vita (PCH-100, 3G/Wi-Fi). Die Sony Playstation Vita hat einen brillanten Bildschirm und eine große Anzahl an Steuerungsmöglichkeiten. Auch hier reagiert Sony auf die Verbesserungsvorschläge der Spieler. Die Konsole weist einen zweiten Analogstick auf. Kritik gibt es jedoch immer: Das Geräts hat keinen internen Speicher, eine Speicherkarte wird benötigt. Auch die Kamera überzeugt nicht mit ihrer Qualität und eine PC-Verbindung kann nur über ein Zusatzprogramm hergestellt werden. Die mobile Konsole bekommt eine Bewertung im befriedigenden Bereich.   Nintendo 2DS Die Konsole hat leider einige Negativaspekte: Die Kamera- und Bildqualität, lange Ladezeit von Internetseiten und keine räumliche Betrachtung der Kameraaufnahmen. Jedoch hat das Gerät eine robuste Bauweise und gute Handhabung. Im Schnitt erhält sie eine befriedigende Note.           Nintendo DSi Positiv zu bewerten: Bewegungen werden bei der Nintendo DSi über die Kamera erfasst und in das Spiel übertragen. Hinzu kommt der integrierte Musikspieler. Die Schattenseite ist jedoch die geringe Akkulaufzeit.         Nintendo DSi XL Die Nintendo DSi XL bietet eine gute Bedienbarkeit für Erwachsene, außerdem glänzt sie mit langer Akkulaufzeit. Ihr hohes Gewicht und die geringe Bildschärfe sind jedoch eher nachteilig.           Sony PSP E1004CB Street Die wohl am schlechtesten bewertete tragbare Konsole im Popularitätsbereich. Das günstige Modell wirkt billig verarbeitet und führt zu einem unangenehmen Gefühl in der Hand. Sie bietet keinen internen Speicher und die WLAN-Funktion fehlt. Ein positiver Aspekt ist die akzeptable Bildqualität. Die Konsole erhielt nur die Note ausreichend.         Bildquelle: © Thinkstock, 603851778, iStock, StratosGiannikos Screenshot von www.mytoy.de Screenshot von www.nintendo.de Screenshot von www.computer-bild.de Screenshot von www.preisvergleich.check24.de Screenshot von www.guidingtech.com The post Mobile Konsolen – Spaß to go appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
Die Geschichte der PlayStation
Die Erfolgsgeschichte der PlayStation begann im Jahr 1994. Sony präsentierte die Konsole zuerst in Japan, bevor sie 1995 nach Europa und in die USA kam. Spiele wie Tekken, Ridge Racer oder WipeOut sind die klassische PlayStation-Games, die zum Launch der Konsole veröffentlicht wurden. 100.000 Konsolen wurden allein in den Vereinigten Staaten vorbestellt; die PlayStation war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Ende 1996 blickte Sony auf über sieben Millionen verkaufte PlayStation-Konsolen zurück. 200 Spiele standen zur Verfügung. Heute ist die PlayStation auf Platz 4 der meistverkauften Spielekonsolen aller Zeiten – mit über 100 Millionen Konsolen ist die Spielkonsole erfolgreicher als Segas Dreamcast oder der Nintendo 64. Die PlayStation 2 Ende 2000 die Revolution: Sony bringt die PlayStation 2 auf den Markt. Während das erste Model 600 Mark (300 Euro) bei seiner Einführung gekostet hat, wurde die PlayStation 2 für 850 Mark (425 Euro) angeboten. Dennoch – binnen kürzester Zeit war die neue Konsole vergriffen. Die PlayStation 2 war nämlich nicht nur eine gewöhnliche Spielkonsole, sondern auch DVD-Player und abwärtskompatibel auf die alten Spiele, sodass der Käufer nicht nur die PlayStation 2, sondern auch eine PlayStation und einen DVD-Player erwarb. Hinzu kam noch die Möglichkeit der EyeToy-Kamera, sodass die Spielesteuerung erstmals über einen Bewegungssensor ermöglicht wurde. 2004 folgte die Slimline, eine kleinere, leisere und leichtere Variante der PlayStation 2. Über 150 Millionen Konsolen wurden verkauft; im Vergleich: Der GameCube wurde 20 Millionen Mal verkauft, die Xbox aus dem Hause Microsoft 24 Millionen Mal. Die PlayStation 3 Im Jahr 2005 präsentiert Sony die PlayStation 3. 600 Euro kostet die Konsole zu Beginn; mit März 2007 kam die neue Konsole auf den Markt. Dabei wurde zum ersten Mal auf zwei verschiedene Versionen gesetzt. Die PlayStation 3 gab es entweder mit 20 GB oder mit 60 GB Festplatte. Zudem verfügte die PlayStation 3 über einen HDMI-Anschluss, einen SD-Karten-Slot und WLAN. Während die PlayStation 2 noch als „günstigster DVD-Player“ für damalige Zeiten angepriesen wurde, war die PlayStation 3 der „günstigste Blu-ray-Player“, der damals auf den Markt kam. Aktuelles und die Zukunft 2013 kam die PlayStation 4 auf den Markt und zählt zu den sogenannten NextGen-Konsolen. Zudem präsentierte Sony die PlayStation 4 Slim und Pro. Derzeit wird bereits über ein Nachfolge-Modell spekuliert – ob und wann Sony die PlayStation 5 auf den Markt bringt, ist noch ein Geheimnis. Artikelbild: presscentre.sony.de   The post Die Geschichte der PlayStation appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
NES und Wii: So entstanden die Nintendo-Konsolen
Mit einem Umsatz von mehr als vier Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2015 gehört Nintendo zu den Giganten der Videospielbranche. Erfahren Sie anhand von zwei Meilensteinen der Konsolen-Geschichten, wie sich das japanische Unternehmen Nintendo zu einem Big Player der Unterhaltungsindustrie entwickeln konnte. Das NES als Wegbereiter moderner Konsolen Die erste Nintendo-Konsole NES erschien 1983 Das Unternehmen Nintendo wurde bereits 1889 von Fusjiro Yamauchi gegründet und vertrieb ursprünglich traditionelle japanische Hanafuda-Spielkarten. Ab 1970 konzentrierte sich Nintendo auf den entstehenden Markt der elektronischen Unterhaltung. Den ersten Erfolg konnte das Unternehmen im Jahr 1983 mit dem Nintendo Entertainment System kurz NES landen. Mit einer CPU-Leistung von 1,77 MHz, einem Grafikchip mit 5,37 MHz und gut zwei Kilobyte RAM war das NES für damalige Verhältnisse ein äußerst leistungsfähiges System. In Japan wurde das NES unter dem Namen Famicon (Abkürzung für Family Computer) verkauft. Die Besonderheit waren die austauschbaren Module. Die Modul-Technologie war die Geburtsstunde erfolgreicher Game-Franchises wie: Donkey Kong: Nintendo Kultgame der Achtziger • Super Mario Bros., • The Legend of Zelda, • Metroid, • Final Fantasy, • Castlevania. Die Spiele sind auch heute noch erfolgreich. Die zahlreichen Spieleserien trugen dazu bei, dass das NES mit mehr als 61 Millionen verkauften Einheiten zu einer der erfolgreichsten Konsolen der Videospielgeschichte werden konnte. Bei Gamern genießt die Konsole Kultstatus. Für originalverpackte Versionen werden bei Versteigerungen mitunter Rekordpreise erzielt. Das grundlegende Konzept des NES dient noch heute als Grundprinzip für moderne Heim-Spielekonsolen. Daher lässt sich die Konsole als Wegbereiter einer Milliardenindustrie verstehen. Mit der Wii aus der Krise Nach dem NES folgten das sehr erfolgreiche SNES (1990), besser bekannt als Super Nintendo sowie das bahnbrechende Nintendo 64 (1996). Durch die starke Konkurrenz von Sony und Microsoft rutschte Nintendo nach der Jahrtausendwende allerdings in eine Krise. Es brauchte ein komplett neues Konzept, um den Konzern an die vergangenen Erfolge anknüpfen zu lassen. Spielespaß: Nintendo Wii-Controller in Aktion Auf der E3 2005 wurde mit der Nintendo Wii die erste Konsole mit Bewegungssteuerung vorgestellt. Die Enthüllung des Controllers folgte am 18. September 2005 auf der Tokio Game Show. Ende des Jahres 2006 erschien die Konsole der siebten Generation für den Endanwender. Die Entwicklung versetzte Nintendo wieder in die Rolle des Akteurs und zwang Sony und Microsoft mit eigenen Technologien zu reagieren. Die Bewegungsteuerung der Wii erfolgt über verbaute Bewegungs-Sensoren in dem Controller, den der Spieler in der Hand hält. Die Spielsteuerung wird somit wesentlich aktiver als vorher, da nicht nur Knöpfe gedrückt, sondern der gesamte Controller bewegt wird. Es entstanden Spielformate, die dem Nutzer ein intensiveres Spielerlebnis ermöglichen. Gemeinsam mit den erfolgreichen Spiele-Serien aus den NES-Anfangsjahren konnte Nintendo mit der Wii an alte Erfolge anknüpfen. Bis zum Jahr 2013 wurde die Wii weltweit über 82 Millionen Mal verkauft.   Foto 1: Fotolia, 24248202, stockphoto-graf Foto 2: © 2016 Nintendo Foto 3: © 2016 Nintendo Foto 4: Fotolia, 7382032, Christophe Schmid The post NES und Wii: So entstanden die Nintendo-Konsolen appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
Die Geschichte der Xbox
 Microsofts Xbox dominiert heute zusammen mit seinem größten Konkurrenten, der PlayStation von Sony, den Heimkonsolen-Markt. Doch der Weg dorthin war kein einfacher. Ein kurzer Einblick in die Geschichte der Xbox. Die Anfangsjahre der Xbox Im Jahre 2001 erschien mit der Xbox die erste eigene Konsole von Microsoft. Bisher war die Firma nur auf dem PC-Markt groß vertreten. Aber durch die Konsolen-Erfolge der Playstation, dem GameCube von Nintendo und dem Dreamcast von Sega entschied sich Microsoft ebenfalls eine Konsole zu entwickeln. Die Xbox basierte dabei auf leicht veränderten PC-Komponenten. Der Name der Konsole setzt sich aus der Programmschnittstelle „DirectX“ und dem internen Begriff „Box“ für die Konsole zusammen. Zirka 22 Millionen Geräte wurden bisher verkauft und Microsoft hatte mit „Halo: Combat Evolved“ auch gleich einen Exklusiv-Titel für die Xbox. Einige Zeit später war es dann auch möglich, dank Xbox Live, auch online zu spielen. Trotz der großen Konkurrenten konnte sich Microsoft mit der Xbox dank einiger Extras, wie einer internen Festplatte und Dolby Audio, am Markt durchzusetzen. Die nächste Generation Im Jahre 2005 erschien mit der Xbox 360 die Nachfolgekonsole von Microsoft. – Und das ein Jahr früher als die PS3. Die kurze Entwicklungszeit, verbunden mit dem Druck, möglichst schnell ein marktfähiges Produkt zu entwickeln, könnten der Grund dafür gewesen sein, dass die Xbox 360 anfangs einige Hardwareprobleme aufwies. Die Mängel wurden von Microsoft behoben, die Kosten beliefen sich am Ende auf über eine Milliarde Dollar. Mit der Xbox 360 und Xbox Live wurde der Fokus noch mehr auf den Onlinebereich gesetzt. Durch Kinect, die revolutionäre Technik der Erkennung der Stimme und der Bewegungen des Benutzers, eröffneten sich noch einmal neue Möglichkeiten. Xbox – Alles in einem Schließlich folgte im Jahre 2013 die Xbox One. One steht dafür, dass in der Konsole alles in einem Gerät verbunden ist. Sowohl die Möglichkeit Videogames zu spielen, als auch den Fernseher mit dem Internet zu verbinden. Außerdem wurde die Kinect-Steuerung verbessert. Microsoft geriet in die Kritik als das Unternehmen ankündigte, dass die Xbox One eine permanente Internetverbindung benötigen würde. Zusätzlich würde es eine Gebrauchtspielsperre geben. Mit der solle verhindert werden, dass bereits aktivierte Spiele weiterverkauft werden können. Aufgrund des Drucks der Öffentlichkeit ruderte der Konzern zurück. Die Xbox One braucht nun lediglich eine einmalige Onlineaktivierung und ist dann auch ohne Internet nutzbar. Auch der Weiterverkauf gebrauchter Spiele ist nun möglich. Mit der Xbox One S wurde im Jahr 2016 eine alternative Version der Konsole veröffentlicht. Die Xbox One S hat einen reduzierten Stromverbrauch und ist rund 40 Prozent kleiner als die Ursprungsversion. Außerdem wurde sie mit einer höheren Auflösung bestückt.   Artikelbild: news.microsoft.com Bild Xbox Controller: news.microsoft.com Bild Xbox 360: news.microsoft.com   The post Die Geschichte der Xbox appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
„Wreckfest“: Crash-Spektakel bald auch für PS4 und Xbox One
Mit Wreckfest lassen es die „FlatOut“-Macher von Bugbear Entertainment wieder einmal krachen. Wie das Studio bestätigte, erscheint das Rennspiel „Wreckfest“ auch für die Xbox One und die PlayStation 4. Bereits im September 2013 kündigte das finnische Entwicklerstudio Bugbear Entertainment die Arbeiten an einen neuen Rennspiel an, das zunächst unter dem Arbeitstitel Next Car Game geführt wurde und später den Namen Wreckfest spendiert bekam. Auf dem PC beziehungsweise der digitalen Vertriebs- und Gaming-Plattform Steam ist das Rennspiel seit Anfang 2014 in der Early-Access-Phase spielbar. Bei der Umsetzung für den PC wird es allerdings nicht bleiben. Bugbear Entertainment kündigte an, dass sich auch Besitzer der beiden Konsolen Xbox One und PlayStation 4 auf das Rennspiel freuen dürfen. Die Konsolen-Version erscheint 2017. „Wreckfest“: Auf den Spuren von „FlatOut“ Wie bei einem Projekt aus dem Hause Bugbear Entertainment nicht anders zu erwarten war, versteht sich „Wreckfest“ als ein spiritueller Nachfolger zur beliebten „FlatOut“-Reihe und verspricht rabiate Renn-Action, in der auf Regeln keine Rücksicht genommen wird. Stattdessen rücken spektakuläre Crashs und ausgefeilte Schadensmodelle in den Mittelpunkt. Laut Entwicklerangaben verfügen die Fahrzeuge, unter denen sich ausgefallene Vehikel wie Rasenmäher befinden, über ein dynamisches Schadensmodell und lassen sich in Modi wie dem Destruction-Derby komplett in ihre Einzelteile zerlegen. Leistung der Konsolen gab den Ausschlag Dass „Wreckfest“ mit reichlich Verspätung doch noch den Weg auf die Xbox One beziehungsweise die PlayStation 4 findet, ist laut Angaben der verantwortlichen Entwickler vor allem auf die Hardware-Leistung der beiden Konsolen zurückzuführen. „Durch die rohe Rechenleistung der Xbox One und der PlayStation 4“, so das Studio, „wird es uns ermöglicht, unsere Vision eines Demolition-Rennspiels auf den Konsolen der nächsten Generation zu realisieren. Dadurch erreichen wir noch mehr Spieler.“ Einen handfesten Termin bekam die Konsolen-Version von „Wreckfest“ bisher nicht bekannt gegeben. Stattdessen ist lediglich die Rede von einem Release in der ersten Jahreshälfte 2017. Wer das Spiel schon jetzt vorbestellt, erhält einen Key. Dieser ermöglicht den Zugriff auf die im Herbst startende Early-Access-Phase auf der Xbox One beziehungsweise die geschlossene Beta-Version auf der PS4. Bildnachweis: Screenshot YouTube „Bugbear Entertainment: Next Car Game“ (https://www.youtube.com/watch?v=XORYQ52migc) The post „Wreckfest“: Crash-Spektakel bald auch für PS4 und Xbox One appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **
Schneller, ausdauernder, leiser – die neue Playstation 4 Slim?
Trotz des fehlenden Statements von Sony: Die Neuauflage der PS4 als Playstation 4 Slim gilt inzwischen als gesichert. Während der Nachfolger Playstation Neo noch auf sich warten lässt, können Spieler in naher Zukunft mit der Komplettüberholung der beliebten Spielkonsole rechnen. Offizielle Ankündigung steht kurz bevor Spätestens seit dem Auftauchen einzelner Modelle in einem Online-Auktionshaus und in Unboxing-Videos ist das Geheimnis gelüftet: Der schlanke Neubau der Playstation 4 soll nun ganz offiziell am 7. September 2016 in New York im Rahmen des Playstation Meetings vorgestellt werden. Genaue Information entnehmen Interessierte direkt von Sony Interactive Entertainment via Livestream ab 21 Uhr. Bisherige Einzelheiten basieren auf privaten Quellen, die eigenen Angaben nach bereits vor Verkaufsstart eine PS4 Slim ihr Eigen nennen. Daher sollten alle Angaben zu den Veränderungen und Neuerungen der Konsole mit Vorsicht genossen werden. Schnellere 5-GHz-Funktechnik und identische 3D-Leistung Mit der Abkehr vom bisherigen 2,4-GHz-Modus kehrt nun ac-WLAN mit Kompatibilität zur 5-GHz-Marke für den Funkverkehr ein. Neben dem generellen Geschwindigkeitszuwachs des ac-Modus profitiert vor allem auch die Stabilität der Anbindung durch die Erweiterung der Bandbreitenfrequenz. Besonders in Umgebungen mit zahlreichen Netzwerken kann es auf der normalen PS4 gelegentlich zu Verbindungsproblemen kommen. Derartige Probleme dürften somit der Vergangenheit angehören. An der Grundleistung der Hardware hat der Hersteller hingegen nichts verändert. In der Bedienungsanleitung ist weiterhin eine Rohleistung von 1.884 Teraflops vermerkt. Hoffnungen auf Unterstützung von höheren Auflösungen wie 4K werden dadurch vorerst also nicht bestätigt. Neben einer Festplatte mit 500 GB Speicherkapazität soll noch eine Variante mit 1 Terrabyte auf den Markt kommen. Controller und Konsole im neuen Outfit Das bisherige Design des Playstation-4-Gamepads erfährt kleine Detailveränderungen. So sind die Analog-Sticks von nun an in Grau gehalten, während die Umgebung des digitalen Steuerkreuzes eine mattierte Oberfläche erhält. Deutet die LED-Leiste beim Vorgänger noch auf dessen Rückseite die aktuelle Nutzerfarbe an, wandert eine zusätzliche Kontrollleiste nun als zusätzliche Orientierungshilfe direkt auf die Touch-Fläche. Sony verwendet hierfür offenbar ein lichtdurchlässiges Material, das bereits bestehendes Licht der verbauten Leiste nun auch von oben sichtbar macht. Direkt über den Controller stehen wahlweise USB oder Bluetooth als Verbindungsmöglichkeit zur Konsole zur Auswahl. Weiterhin versorgt ein 1000mHA-Akku das kabellose DualShock-4-Pad, womit leicht verlängerte Laufzeiten von über 8 Stunden möglich sind. Sony unterzieht zudem das PS4-Gehäuse einer Schlankheitskur. Auf Bildern, die im Internet kursieren, sind die deutlich kompakteren Maße in mattem Schwarz zu begutachten. Der Einschub für Festplatten liegt bei der neuen Version nun seitlich an. Laut Aussagen des Besitzers sollen vor allem Kühlung und Lautstärke im Vergleich zur herkömmlichen PS4 äußerst geräuscharm und effizient ausfallen. Fotonachweis: Thinkstock, 173390496, iStock, siriwitp The post Schneller, ausdauernder, leiser – die neue Playstation 4 Slim? appeared first on www.konsolen-spass.de .
** LINK **

Diese Texte sind Eigentum der oben genannten Autoren und Webseiten. Dieses Script ist lediglich ein Tool zum Anzeigen von RSS-Feeds, wobei die Daten in Echtzeit von der entsprechenden XML/RSS-Seite ausgelesen und angezeigt wird. Rss-Suche.eu Übernimmt weder Garantie für die Richtigkeit der Texte und Informationen, noch stehen diese Texte in irgendeinem Bezug zu RSS-Suche. Sie unterliegen den Rechten der jeweiligen Autoren.