Hereke Carpets - Tradition, Beauty, Luxury and Elegance
Echte Hereke Seidenteppiche sind immer ein Ausdruck des Luxus und der Eleganz. Genuine Hereke Silk Carpets are always an expression of luxury and elegance.
http://hereke-carpets.blogspot.com/
#Hereke Seidenteppich - Wandteppich - "Das Abendmahl"
Dieser einzigartige Hereke Seidenteppich wurde in einer Dichte von 25 x 25 türkischen Doppelknoten handgeknüpft, das sind 625 (!) Knoten pro Quadratzentimeter(!).Dieses Meisterwerk aus Hereke kaufen Sie auf meiner Webseite sicher zu einem fairen Preis.Erfreuen Sie sich an der Tradition, der Schönheit, dem Luxus und der Eleganz dieses wundervollen Ausdrucks türkischer Teppichknüpfkunst aus Hereke.Amplify’d from www.hereke-carpets.com "Das Abendmahl" Preis: 19,760.40 Euro einschl. 19 % MwSt. Lieferung innerhalb zwei Wochen nach Zahlungseingang. Bitte klicken Sie hier, um die Slideshow zu sehen. Die Geschichte des "Abendmahls" während dessen Jesus seinen Jüngern verkündet, dass er von einem von ihnen noch am selben Abend verraten wird, ist allgemein bekannt. Den Moment dieser Phrophezeiung Jesus' hielt Leonardo da Vinci in dem 4,22 x 9,04 m großen Gemälde fest, dass die Nordwand des Refektoriums der Dominkanerkiche Santa Maria delle Grazie in Mailand schmückt. Dieses Werk gilt als der Höhepunkt in Leonardo da Vincis Schaffen. Es wurde in der Seccotechnik ausgeführt, das heißt, es wurde auf das trockene Gemäuer aufgebracht. Die Seccotechnik steht im Gegensatz zum Fresco, bei dem auf den noch feuchten Putz gemalt wird. Leonardo erhielt von dem Mailänder Herzog Ludovico Sforza den Auftrag für das Gemälde und arbeitete von 1494 bis 1498 daran. Ein Bild des Originalbildes "Das Abendmahl" von Leonardo da Vinci" Das Muster dieses Hereke Seidenteppichs wurde diesem Gemälde nachempfunden. Als ich das erste Mal christliche Motive auf den Hereke Seidenteppichen sah, fragte ich mich, warum sie auf Teppichen der vorwiegend muslimischen Türkei dargestellt werden. Ich recherchierte und stellte fest, dass diese Motive eine Erinnerung und Verneigung vor der eigenen großen Geschichte sind, die auch christlich ist.Read more at www.hereke-carpets.com See this Amp at http://amplify.com/u/a1694hCopyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
Große Sommer-Aktion für #Hereke #Teppiche
Vom 1. bis 31 August 2011 gibt es meine große Sommer-Aktion mit Rabatten auf alle Hereke Teppiche in meinem e-shop. Versäumen Sie diese einmalige Gelegenheit nicht!Amplify’d from www.facebook.comSolveigh CalderinVom 1. bis 31 August 2011 gibt es meine große Sommer-Aktion mit Rabatten auf alle Hereke Teppiche in meinem e-shop. Versäumen Sie diese einmalige Gelegenheit nicht!Hereke Seidenteppiche - Wandteppiche www.hereke-carpets.comHier kaufen Sie Ihren echten Hereke Seidenteppichsicher und zum fairen Preis. Ich liefere mehr als eine Million türkische Doppelknoten pro Quadratmeter.In dieser Abteilung erhalten Sie echte Hereke Seidenteppiche, die wegen Ihrer Größe...Read more at www.facebook.comSee this Amp at http://amplify.com/u/a19ojzCopyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
#Hereke Seidenteppich - Wandteppich - "Jagdszene"
Dieser echte Hereke Seidenteppich zeigt die Szene einer Jagd, wie sie im Osmanischen Reich üblich war.8 211,00 € incl 19 % MwStLieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangAmplify’d from www.hereke-carpets.comJagdszeneHereke Seidenteppich"Jagdszene"8 211,00 € incl 19 % MwStLieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangGröße: 26 x 37 cm (0,1 m²)Knüpfdichte: 20 x 20= 400 Knoten/cm²= 400,000 Knoten in diesem TeppichNachdem Fatih (Der Eroberer) Sultan Mehmet II. 1453 Konstantinopel (heute Istanbul) erobert hatte, erlebte das Osmanische Reich seine Goldene Zeit.Auch die ihm nachfolgenden Sultane Bayezid II., Yavuz (Der Stern) Sultan Selim I. und Kanuni (Der Gesetzgeber) Sultan Süleyman, der in Europa "Der Prächtige" genannt wurde, konnten das Goldene Zeitalter aufrecht erhalten. Wenn Sie diesem Link folgen, erhalten Sie einige weitere Informationen zur Geschichte Istanbuls.Die Grenzen des Osmanischen Reiches erstreckten sich über drei Kontinente, sogar Java und die Sumatrainseln im Fernen Osten Asiens gehörten zum Osmanischen Reich.Read more at www.hereke-carpets.comSee this Amp at http://amplify.com/u/a15r5aCopyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
#Hereke #Seidenteppich - #Wandteppich - "Mihrabs"
Jede Moschee unserer Erde ist mit Teppichen bedeckt, die Gebetsnischen - Mihrabs - zeigen. Diese Mihrabs wiederholen die Nische in der Wand jeder Moschee und sind nach ihr ausgerichtet. Diese Gebetsnische an der Stirnseite der Moscheen zeigt in die Richtung des Gebets (kibla). In jeder dieser Mihrabs auf dem Teppich nimmt ein Gläubiger Platz, um dort zu beten....Amplify’d from www.hereke-carpets.comHereke Seidenteppich"Mihrabs"1 500,00 € einschl 19 % MwStLieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangSize: 24 x 37 cm (0,09 m²)Knüpfdichte: 12 x 12= 144 Knoten/cm²= 129,600 Knoten in diesem TeppichMihrabsPreis: 1.500,00 Euro einschl. 19 % MwSt.Lieferung innerhalb zwei Wochen nach Zahlungseingang.Bitte klicken Sie hier, um die Slideshow zu sehen.Jede Moschee unserer Erde ist mit Teppichen bedeckt, die Gebetsnischen - Mihrabs - zeigen. Diese Mihrabs wiederholen die Nische in der Wand jeder Moschee und sind nach ihr ausgerichtet. Diese Gebetsnische an der Stirnseite der Moscheen zeigt in die Richtung des Gebets (kibla). In jeder dieser Mihrabs auf dem Teppich nimmt ein Gläubiger Platz, um dort zu beten.Das folgende Foto zeigt solch einen Teppich in der Süleymaniye Moschee (Türkisch: Süleymaniye Camii) sehr gut. Diese Moschee wurde von 1550 bis 1558 durch den Hofarchitekten Sinan - der Poet der Steine - im Auftrag des Sultans Süleyman (Der Prächtige) auf dem dritten der sieben Hügel Istanbuls errichtet.Das Muster des hier angebotene Hereke Seidenteppichs lehnt sich an diese Teppiche in den Moscheen an.Read more at www.hereke-carpets.comSee this Amp at http://amplify.com/u/a16dvfCopyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
#Hereke Seidenteppich - Wandteppich - "Tanz im Harem"
Der Wandteppiche zeigt eine Szene aus dem Leben im Harem der osmanischen Sultane.Größe: 76 x 55 cmKnüpfdichte: 12 x 12 = ca. 1,4 Millionen türkische Doppelknoten/m² = 144 Knoten/cm²Amplify’d from www.hereke-carpets.com"Tanz im Harem"Preis: 7.497,00 Euro einschl. 19 % MwSt.Lieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangBitte klicken Sie, um die Slideshow zu sehenFür die Menschen im Westen war und ist nichts interessanter und attraktiver als der Harem des Osmanischen Reiches. Künstler haben mit ihren Gemälden traumhafte Vorstellungen geschaffen, ohne je einen Harem gesehen zu haben.Hunderte ausgewählte Damen warteten im Harem des Osmanischen Reiches darauf, Gattin des Sultans zu werden. Einge Frauen waren Kriegsgefangene, andere Frauen entstammten königlichen Familien anderer Länder, die aus stratgischen, Frieden bringenden Gründen verheiratet wurden. Einige Frauen wurden eigens für den Harem erzogen, um dem Sultan geschenkt zu werden. Diese Mädchen begannen im Alter von fünf bis sieben Jahren ihre Ausbildung. Sie lernten nicht nur zu dienen, sondern Instrumente zu spielen, Höflichkeit, Religion, Lesen und Schreiben und vieles mehr.Read more at www.hereke-carpets.comSee this Amp at http://amplify.com/u/a16ch0Copyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
#Hereke Teppich, Wolle/Baumwolle, "Sieben Berge"
Das Muster "Blumen der Sieben Berge" ist in Hereke üblich. Es ist eines der klassischen Muster auf Hereke Teppichen und wurde bereits in osmanischer Zeit genutzt.Die echten Hereke Teppiche die mit Wolle auf Baumwolle handgeknüpft werden weisen eine Knüpfdichte von 6 x 6 auf und zählen zu den "sehr feinen" Teppichen.Amplify’d from www.hereke-carpets.com"Blumen der Sieben Berge"Preis: 8.139,60 Euro einschließlich 19 % MwStLieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangBitte klicken Sie hier für die Slideshow.Das Muster "Blumen der Sieben Berge" ist in Hereke üblich. Es ist eines der klassischen Muster auf Hereke Teppichen und wurde bereits in osmanischer Zeit genutzt.Die echten Hereke Teppiche die mit Wolle auf Baumwolle handgeknüpft werden weisen eine Knüpfdichte von 6 x 6 auf und zählen zu den "sehr feinen" Teppichen.Die blaue und rote Farbe passen sehr gut in jedes Heim und sie wirken als Blickfang ohne wirklich aufdringlich zu sein.Ein echter Hereke Teppich ist immer Ausdruck des Luxus und des sehr guten Geschmacks.See more at www.hereke-carpets.comSee this Amp at http://amplify.com/u/a164chCopyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
#Hereke Seidenteppich - Wandteppich - "Jagdszene"
Dieser herrliche Wandteppich, handgeknüpft in Hereke, Türkei, zeigt eine Jagdszene der im Osmanischen Reich üblichen Jagden.Erfreuen Sie sich an der Tradition, der Schönheit, dem Luxus und der Eleganz dieser höchsten türkischen Teppichknüpfkunst.Ich liefere mehr als eine Million türkische Doppelknoten pro Quadratmeter.Amplify’d from www.hereke-carpets.comJagdszenePreis: 8.211,00 Euro einschl. 19 % MwSt.Lieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangBitte klicken Sie hier, um die Slideshow zu sehen.Nachdem Fatih (Der Eroberer) Sultan Mehmet II. 1453 Konstantinopel (heute Istanbul) erobert hatte, erlebte das Osmanische Reich seine Goldene Zeit.Auch die ihm nachfolgenden Sultane Bayezid II., Yavuz (Der Stern) Sultan Selim I. und Kanuni (Der Gesetzgeber) Sultan Süleyman, der in Europa "Der Prächtige" genannt wurde, konnten das Goldene Zeitalter aufrecht erhalten. Wenn Sie diesem Link folgen, erhalten Sie einige weitere Informationen zur Geschichte Istanbuls.Hereke Seidenteppich"Jagdszene"8 211,00 € incl 19 % MwStLieferung innerhalb zwei Wochen nach ZahlungseingangGröße: 26 x 37 cm (0,1 m²)Knüpfdichte: 20 x 20= 400 Knoten/cm²= 400,000 Knoten in diesem TeppichRead more at www.hereke-carpets.comSee this Amp at http://amplify.com/u/a15r5aCopyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
Die feinsten Seidenteppich unserer Erde stammen aus #Hereke, Türkei
Jeder Kenner der Hereke Teppiche erinnert sich an 1998, als der damals feinste Seidenteppich der Welt von der Manufaktur Özipek vorgestellt wurde. Es war ein Hereke Seidenteppich in der Knüpfdichte 24 x 24 türkische Doppelknoten (576 türkische Doppelknoten pro Quadratzentimeter). Das war eine Knüpfdichte, die zur damaligen Zeit unvorstellbar war. Heute ist ein Hereke Seidenteppich mit einer Knüpfdichte von 25 x 25 (625 türkische Doppelknoten pro Quadratzentimeter) noch immer selten, aber sie werden von Zeit zu Zeit geknüpft.Hereke Seidenteppich "Das Abendmahl", Knüpfdichte 25 x 25weitere Information zu diesem WandteppichSicherlich können Sie sich meine Freude vorstellen, als mir die Ehre zuteil wurde, den zu seiner Zeit feinsten Seidenteppich der Welt erstmalig im Internet vorzustellen. Dieser echte Hereke Seidenteppich ist in einer Dichte von 32 x 32, das sind 1.024 türkische Doppelknoten pro Quadratzentimeter(!!) vollkommen von Hand geknüpft. Bei einer Größe von 20 x 25 cm enthält dieser seidene Wandteppich aus Hereke 512.000 türkische Doppelknoten in seinen 0,05 m²."Cirit" "Cirit" ist ein uralter Reiter- und Kampfsport der Turkvölker. Während der Zeit des Osmanischen Reiches trainierte die Kavallerie der osmanischen Streitkräfte in Friedenszeiten ihre Fertigkeiten und Geschicklichkeit durch diesen Kampfsport. In einigen Regionen der Türkei wird diese Kampfsportart noch immer ausgeübt.Im folgenden Vidoe ist dieses Kampfspiel in Aktion zu sehen. Obwohl der Kommentar auf türkisch ist, wird der Sport dennoch verständlich. Ein Tunier, in dem zwei Mannschaften gegeneinander antreten, wird grundsätzlich von klassischer türkischer Musik begleitet, wie sie im Video zu hören ist. Diese Art Musik wird auf Trommeln und Flöten gespielt und begleitete das osmanische Heer während aller seiner Feldzüge und Kämpfe.Den Auftrag zum Knüpfen erhielt die Meisterknüpferin von Korhan Hali (Korhan Silk Carpet Production Ltd.)Die Knüpferin benötigte ein und ein halbes Jahr in der Zeit von 2005 bis 2007, um diesen Wandteppich fertigzustellen. Dafür wurde allerfeinste Seide, die dünner als ein menschliches Haar ist, benutzt. Dieser feinste Seidenfaden wurde extra für diesen Wandteppich gefertigt. Während des Knüpfens hatte die Meisterknüpferin mit reißenden Fäden und nicht zuletzt mit der Feinheit des gesamten Knüpfprozesses zu kämpfen.Der feinste Hereke Seidenteppich "Cirit", Knüpfdichte 32 x 32 während der KnüpfungNach jeder fertig geknüpften Reihe wird der Flor von Hand getrimmt.Unglaublich, aber wahr: 32 x 32 Knoten pro Quadratzentimeter! Zählen Sie selbst!Dieser zu seiner Zeit feinste Seidenteppich unserer Erde wurde während der Domotex 2009 in Hannover, Deutschland, durch Herrn Korhan Ismacioglu, dem Besitzer von Korhan Hali (Korhan Silk Carpet Production Ltd.), der auch Mitglied der Hereke Carpet Weavers Association ist, in Gegenwart eines Vertreters des türkischen Generalkonsulats in Hannover vorgestellt.Dieser feinste von Menschenhand geknüpfteSeidenteppich ist noch erhältlich, obwohl bereits über den Verkauf verhandelt wird. Sollten Sie Interesse an diesem einzigartigen Meisterwerk der Teppichknüpfkunst haben und weitere Informationen wünschen, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.Edit: In der Zwischenzeit wurde dieser einmalige Hereke Seidenteppich an einen Sammler, der nicht genannt werden möchte, verkauft. Auch über die Höhe des Verkaufspreises wurde Stillschweigen vereinbart.Ich verbeuge mich vor dieser Frau, die die Geduld, Kenntnisse und Fähigkeiten hatte, dieses Meisterwerk der Teppichknüpfkunst zu vollenden und vor Herrn Korhan Ismacioglu, der diesen einmaligen Hereke Seidenteppich in seinem Unternehmen anfertigen ließ. Ich bedanke mich bei ihm für die Ehre und Freude, diesen feinsten Seidenteppich seiner Zeit, der in Hereke in der Türkei vollkommen von Hand geknüpft wurde, im Internet vorstellen zu dürfen.Copyright Text: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
Aktueller Katalog: Hereke Carpets
Der aktuelle Katalog feiner und feinster Hereke Teppiche und Seidenteppiche, die Sie in meinem Shop sicher erwerben können. Dies ist der Ort, den ich für Sie geschaffen habe, damit Sie Ihren echten Hereke Teppich sicher und zum fairen Preis kaufen.Schauen Sie oft rein, diese Kollektion wird regelmäßig geändert und erweitert.Ich liefere mehr als ein Million türkische Doppelknoten pro Quadratmeter.Current Catalogue - Hereke Carpets View more presentations from Hereke Carpets
** LINK **
Mein Kunde sparte 7.500 Euro...
... bei seinem Kauf eines Hereke TeppichsBevor die Urlaubssaison 2010 begann, schrieb ich meinen Blog "Einen echten Hereke Teppich während des Urlaubs in der Türkei kaufen?"Vor diesem Blog und seitdem konnte ich meinen Kunden tausende Euro sparen, indem ich ihnen Ratschläge über die angebotenen Teppiche erteilte oder manchmal einfach durch das Nennen meiner Preise.Oft fragen mich Menschen, die während ihres Urlaubs in der Türkei sind oder waren und die zweifeln, ob der Teppich das Geld wert sei, das sie bezahlt haben oder noch sollen.So war es auch dieses Mal, aber ich bat meinen Kunden um die Erlaubnis die Dankes-Mail zu veröffentlichen. Mein Kunde erklärte sich mit der Bemerkung einverstanden, dass es sein Wunsch sei, dass so viele Menschen wie möglich gewarnt werden.Was ist passiert?Es ist immer die selbe Prozedur:Die Menschen kommen zum Urlaub in die Türkei. Ein Teil ihres voll durchorganisierten Urlaubs ist - natürlich - der Besuch einer Teppich-Manufaktur oder -Fabrik. Hier wird ihnen der Entstehungsprozess eines Teppichs gezeigt, was sehr interessant ist. Oft wird bereits in diesem Teil die Geschichte von den armen Frauen in den Bergen erzählt, die ihr Geld mit Teppich knüpfen verdienen, und die keinen Cent verdienen würden, wenn die Touristen sie nicht kaufen würden.Danach werden die Touristen in einen Raum geführt, in dem jeder Tourist oder Ehepaar "ihren" Verkäufer zugeteilt bekommen. Sie bekommen ein Glas Tee - und dann werden sie "überredet" einen Teppich zu kaufen. Während dieser Prozedur werden auch "Hereke Seidenteppiche" angeboten. Wenn die Touristen nicht genug Geld dabei haben, um den geforderten Preis für den/die Teppich(e) zu bezahlen, wird ihnen die Möglichkeit eingeräumt, eine Anzahlung zu machen und den Rest aus ihrer Heimat zu überweisen.Diese Hereke Teppiche sind oft (nicht immer) Fälschungen, und sie werden oft zu wesentlich höheren Preisen verkauft als sie wert sind... Ich habe sogar schon maschinengewebte Teppiche gesehen, die als Hereke (natürlich mit dem entsprechenden Preis) angeboten wurden... Das ist in meinen Augen kriminell... Aber solche Betrügereien ermöglichen einen unglaublich hohen Profit, wie das Beispiel meines Kunden zeigt. Wenn sich einer beschwert, macht das nichts... Das nächste Flugzeug bringt die nächsten ahnungslosen Touristen, 30 Millionen waren für 2010 erwartet...Mein Kunde fragte mich über das Kontaktformular auf meiner Webseite nach dem Preis für einen der dort gezeigten echten Hereke Seidenteppiche, aber in einer anderen Knüpfdichte und er war nicht in der Manufaktur, mit der ich arbeite, geknüpft worden.Hereke Seidenteppich "Baum des Lebens"; Größe: 39 x 56 cm; Material: Seide auf Seide; Knüpfdichte: 15 x 15 (etwa 2.250.000 türkische Doppelknoten/m² = 225 Knoten/cm²); Preis auf AnfrageIch antwortete, dass ich nicht in der Lage sei, den Preis einer anderen Manufaktur oder eines anderen Händlers zu nennen, denn ich würde deren Kalkulation nicht kennen und auch nicht deren Muster. Dennoch nannte ich meinen Preis für den Teppich auf meiner Webseite.Am 14. Januar 2011 erhielt ich folgende Mail von meinem Kunden:Screenshot der Mail meines Kunden an michText der Mail:"Sehr geehrte Frau Solveigh Calderin,ich danke für Ihre Schreiben.Die Teppiche haben nun endlich ihr Ziel erreicht.Dank Ihrer Bemühungen hat sich dieFa.Ürgüp Halicilik A.S. bereit erklärt den Preis für die Teppicheum 50 % zu senken.Nachdem mir durch Ihre Hilfe der echte Marktwert der Teppichebewußt wurde, habe ich mich beim Reiseveranstalter beschwert.Ich erhielt die Antwort, dass die Reisefirma nicht zuständig ist.Dennoch wurde mein Brief mit einem Begleitschreiben an die Fa. Halicilikweitergeleitet. Darauf hin erhielt ich einige Anrufe aus der Türkei.Eine Rücküberweisung meiner Anzahlung war nicht möglich. Ich konnte aber den Preis für beide Teppiche von 15.000,-- € auf 7.500,-- € senken.Nochmals recht herzlichen Dankund viele Grüße aus Bayern"Es ist immer ein gutes Gefühl Menschen zu helfen, ihr Geld zu sparen und es den Betrügern ein wenig schwerer zu machen.Meinen Kunden einen sicheren Ort für den Kauf Ihres echten Hereke Teppichs zu geben, damit sie sicher sein können, zu einem fairen Preis das zu bekommen, was versprochen ist, sind der Grund für meine Webseite, meine Blogs und meine Präsenz im Internet.Ich liefere mehr als eine Million türkische Doppelknoten pro Quadratmeter.Es ist mein Herzenswunsch dafür zu sorgen, dass meine Kunden die Tradition, die Schönheit, den Luxus und die Eleganz der türkischen Teppichknüpfkunst ungetrübt genießen können.Copyright Text: Solveigh Calderin (Cal) Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com Wappen des Osmanischen Reiches, geknüpft in purer Seide.Auch Ihr Wappen kann in Hereke geknüpft werden.Fragen Sie mich. Copyright des Textes: Solveigh Calderin (Cal) Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
Einen echten Hereke Seidenteppich während des Urlaubs in der Türkei kaufen?
Grundsätzlich: Warum nicht?Im Besonderen bitte ich Sie sehr vorsichtig zu sein und sich nicht von Ihren Gefühlen leiten zu lassen.Die Verkäufer in allen Urlaubsorten der Welt wissen, dass die Geldbörsen im Urlaub lockerer sitzen. Wenn Sie normalerweise dreimal nachdenken, bevor Sie Hunderte oder sogar Tausende Euro für einen schönen Teppich ausgeben, sind Sie im Urlaub schnell dazu bereit.Warum handeln die Menschen so?Der Grund ist einfach: Im Urlaub sind wir in einem Glücksrausch. Im Urlaub ist alles schön und nett, weil wir es so WOLLEN - es ist Freizeit! Unser Gehirn schüttet Serotonin - das Glückshormon - in großen Mengen aus und darum sehen wir alles in einem weichen Licht, alles ist wundervoll und nichts Schlechtes existiert. Das ist der selbe Rausch, den wir erleben, wenn wir frisch verliebt sind.Kehren wir dann in unsere normale Umgebung zurück, verfliegt der Rausch, und nun sind Sie mit Ihrem Teppich zu Hause und die Fragen tauchen auf:Ist das ein echter Hereke?Ist der Preis gerechtfertigt oder habe ich zuviel bezahlt?Wie kann ich feststellen, ob der Teppich echt und der Preis gerechtfertigt ist?Was kann ich jetzt machen?Um die letzte Frage zuerst zu beantworten:Wenn Sie eine große Summe Geldes ausgegeben haben, gehen Sie zu einem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen der IHK und lassen den Teppich prüfen.Hat Ihr Teppich nicht allzuviel gekostet, erfreuen Sie sich einfach an Ihrem schönen und farbenfrohen Souvenir aus der Türkei.---------------------------Da ich denke, dass es besser ist, über diese Fragen vor Ihrem Urlaub nachzudenken, möchte ich Ihnen einige Tipps zum Kauf von echten Hereke Seidenteppichen während Ihres Urlaubs in der Türkei geben.Natürlich werde ich Ihnen nicht erzählen, dass jeder türkische Teppichhändler ein Schwindler oder Betrüger sei, das wäre eine Lüge. Fakt ist, dass es für einen Laien sehr schwierig ist herauszufinden, ob der angebotene Seidenteppich ein echter Hereke ist oder nicht.Darum ist mein erster und wichtigster Rat für Sie:Seien Sie vorsichtig und gestatten Sie nicht, dass mit Ihren Gefühlen gespielt wird!Bevor Sie in Urlaub fahren, müssen Sie wissen, dass alle Preise in allen Touristenzentren auf unsere Erde wesentlich höher sind als sonst irgendwo, weil die Kosten für die Geschäftsmiete und so weiter auch wesentlich höher sind.Wenn es für Sie wichtig ist, einen türkischen Teppich in der Türkei zu kaufen und aus diesem Grund akzeptieren Sie den höheren Preis - okay.Aber wenn Sie denken (oder das Gefühl vermittelt bekommen), Sie würden in die Türkei fahren und ein Schnäppchen machen und Sie zahlen einen höheren Preis - dann ist das nicht okay.Das schlimmste, was Sie erleben können ist, dass Ihnen eine "echter Hereke Seidenteppich" zu einem höheren Preis als gewöhnlich angeboten wird - und Sie erhalten eine Replik. Das ist kriminell. Leider ist es sehr schwer, solche Betrüger "zu kriegen", denn oft haben Sie keine Anschrift oder Namen, die Verkäufer wechseln häufig, manchmal von Woche zu Woche., Sie haben niemanden, den Sie zur Rechenschaft ziehen können.Die Verkäufer in der Türkei nennen meist zunächst einen sehr hohen Preis, den Sie dann nach unten verhandeln können. Das gibt Ihnen das Gefühl, dass Sie ein Schnäppchen gemacht haben, aber der zum Schluss ausgehandelte Preis ist immer noch höher als üblich. Meine Kunden erzählten mir von Preisen, die bis zu 50 % über den üblichen lagen - und sie bekamen Repliken.Ein Detail des oben gezeigten TeppichsDie Muster der echten Hereke Seidenteppiche sind immer sehr fein und perfekt heraus gearbeitet.Das selbe Muster, aber eine Fälschung.Vergleichen Sie die Feinheit der Muster, besonders der Vögel und Blumen. Die arabisch erscheinenden Buchstaben in diesem Teppich sind der Phantasie entsprungen und haben keine Bedeutung. Die Buchstaben in der Mitte sind dem Namen Allahs ähnlich. Kein Muslim würde den Namen Allahs in einen Teppich knüpfen, denn es gilt als Beleidigung auf den Namen Allahs zu treten. Ich habe einen Bekannten gefragt, der arabischer Muttersprachler ist - eine weitere Ecademy-Connection.Ich möchte Sie bitten, auf ein paar weitere Dinge zu achten, wenn Ihnen während Ihres Urlaubs in der Türkei ein echter Hereke Seidenteppich angeboten wird.1. Bitte hören Sie genau zu, was Ihnen der Verkäufer sagtNicht alle Verkäufer lügen geradezu, obwohl sie Ihnen einen Teppich zu einem höheren Preis als er wert ist verkaufen möchten. Darum wählen sie Worte, die Ihnen eine falsche Vorstellung geben, weil Sie nicht aufmerksam genug sind.Spricht der Verkäufer von anatolischen oder türkischen Teppichen mit Hereke Mustern? - Das mag ein schöner Seidenteppich sein, hergestellt in der Türkei, aber es ist kein echter Hereke.Spricht er von Seidenteppichen mit Hereke Mustern? - Das könnte ein chinesischer oder indischer Seidenteppich sein.Ein Verkäufer erwiderte mir, nachdem ich ihm sagte, dass seine mit dem selben Preis wie echte Hereke angebotenen Teppiche keine echten Hereke seien, dass "die Knüpftechnik das Kriterium sei." - eine Lüge.Ein echter Hereke Teppich ist nur dann echt, wenn er in Hereke geknüpft wurde und nirgendwo anders.Wenn der Verkäufer von einem echten oder original Hereke Teppich spricht, dann sollte er in der Lage sein, das zu attestieren. Am besten mit einem Zertifikat der Hereke Carpet Weavers Association, das für mich das vertrauenswürdigste ist.2. Fassen Sie den Teppich anFühlt sich der Teppich weich wie ein Plüschtier an? Das könnte ein chinesischer Seidenteppich sein.Streichen Sie mit der Hand zuerst in eine Richtung des Teppichs - mit dem Flor. Es fühlt sich an, wie menschliche Haut. Dann gehen Sie mit Ihrer Hand zurück - gegen den Flor. Es fühlt sich an wie Samt. Wenn Sie das fühlen, könnte es ein echter Hereke sein.3. Drehen Sie den Teppich umSind die Reihen perfekt gerade? Es könnte ein echter Hereke sein.Sehen Sie dieses Beispiel:Der "Lebensbaum" aus meiner Musterkollektion mit seiner RückseiteEin echter Hereke Seidenteppich zeigt seine Muster auf der Rückseite immer genauso klar wie auf der Vorderseite.Dieses Detail der Rückseite zeigt die Perfektion der Teppichknüpfkunst eines echten Hereke Seidenteppichs. Dieser Teppich ist in einer Küpfdichte von 15 x 15 Knoten = ca. 225 (!) Türkische Doppelknoten pro Quadratzentimeter (!) = ca. 2.250.000 Türkische Doppelknoten pro Quadratmeter geknüpft. 100 %ige Handarbeit!Sind die Reihen wellig? Sind die Knoten nicht perfekt? Es könnte ein anatolischer, chinesischer oder indischer Teppich mit Herke Mustern sein.4. Zählen Sie die KnotenSind da wirklich 10 x 10 oder 12 x 12 Knoten pro Quadratzentimeter? Fast alle Teppichhändler werden Ihnen mit einem Knotenzähler aushelfen. Wenn nicht, nehmen Sie ein Lineal und zählen die Knoten auf einen Zentimeter einmal vertikal und einmal horizontal. Sie sollten auf die angegebenen 10 x 10 oder 12 x 12 Knoten kommen. Nehmen Sie sich die Zeit, wirklich zu zählen. Zählen Sie an verschiednen Stellen des Teppichs. Wenn es da große Differenzen gibt, seien Sie vorsichtig! Kleine Differenzen kann es immer geben, denn die Teppiche werden in Handarbeit geknüpft.5. Fragen Sie nach dem Produzenten und dem HerstellungsprozessDie Chinesen nutzen gern ähnlich aussehende und klingende Namen von Manufakturen, die tatsächlich existieren oder existiert haben.Wenn irgendjemand den Produzenten nicht nennen möchte, aber anfängt Ihnen etwas von "Frauen in der Nähe von Hereke" oder ähnliches zu erzählen, seien Sie vorsichtig!Ich habe gehört, dass der Flor abgebrannt (!) wurde, um den sehr niedrigen und gleichmäßigen Flor zu erhalten, wie er in echten Hereke Seidenteppichen üblich ist. Auf meine Frage erhielt ich die Antwort, dass dies so gemacht würde, um den Fäden mehr Haltbarkeit zu geben. Das ist eine Lüge und es wird nur aus einem einzigen Grund so gemacht: Der Teppich kann schneller fertig gestellt werden und ist darum billiger in der Herstellung. Aber warum verkaufen sie den Teppich dann zum gleichen oder sogar zu einem höheren Preis als ein echter Hereke kosten würde? Und warum nennen sie dann ihre Teppiche 100 % Handarbeit?Ein echter Hereke Teppich ist immer 100 % Handarbeit. Keine Maschine (außer dem Webstuhl) berührt den Teppich. Der Flor wird nach jeder geknüpften Reihe von Hand mit Hilfe spezieller Scheren getrimmt. Und die echten Hereke Seidenteppiche sind immer mit dem haltbaren türkischen Doppelknoten (Gördes-Knoten) geknüpft.Türkischer Doppelknoten (Gördesknoten) Copyright dieser Zeichnung: Dania Calderin6. Fragen Sie, woher die Seide istEin echter Hereke Seidenteppich ist immer mit Seide aus Bursa in der Türkei geknüpft. Keine billigere chinesische oder Kaschmir Seide wird benutzt. Einmal ist mir erzählt worden, dass Seide aus Brasilien benutzt würde, "weil sie besser ist"? Für einen echten Hereke? Sie ist billiger, natürlich, aber warum werden solche Teppiche dann teurer als echte Hereke verkauft?7. Fragen Sie nach einem ZertifkatDas Zertifikat sollte beinhalten:Die Herkunft des TeppichsEin Bild des TeppichsEine Seriennummer Den ProduzentenDas benutzte MaterialDie KnüpfdichteDie GrößeDen Namen des MustersDas Zertifikat sollte explizit ausdrücken, dass Sie einen echten oder original Hereke erhalten. Wird lediglich 100 % Handarbeit und/oder 100 % türkisches oder anatolisches Produkt genannt, so reicht das nicht, um die Authenzität eines echten Hereke zu bestätigen - ganz im Gegenteil!Wenn dort nur die Adresse eines Händlers (vielleicht sogar ohne den Namen des Händlers) und ein Name und die Adresse einer Firma im Ausland genannt wird, seien Sie bitte sehr vorsichtig. Es macht keinen Sinn, einen echten Hereke (siehe oben) im Ausland zu produzieren und ihn dann in die Türkei zu bringen.Sie sollten die Möglichkeit haben, das Zertifikat zu verifizieren.Sagen sie dem Hänlder, dass Sie diesen Teppich durch einen Sachverständigen, der bei Handelskammern und Gerichten zugelassen ist, verifizieren lassen.Das Zertifikat der Hereke Carpet Weavers Association teilt zum Beispiel mit, dass Sie einen echten Hereke erhalten. Es werden dort zwei Serien-Nummern genannt: Eine für den Teppich und eine für das Zertifikat. Beide müssen übereinstimmen, um die Echtheit und Einmaligkeit des Teppichs und des Zertifikats zu bestätigen. Sie können dieses Zertifikat von überall auf der Welt über das Internet, durch einen Brief oder Telefon-Anruf bestätigen lassen. Außerdem wird jeder anerkannte Sachverständige diesen Teppich als einen echten Hereke verifizieren.Zum Schluss:Wenn Sie solche Dinge zu sehen bekommen:Das ist eine Fälschung!Das Hereke Siegel ist niemals auf diese Weise geknüpft. Ich werde hier nicht die richtige Weise der Knüpfung erklären, denn die Fälscher sind auch im Internet, um zu lesen und herauszufinden, wie sie die Originale fälschen können.Wenn Sie solche Dinge sehen:Das ist eine Fälschung!Weder Händler noch Produzent würde ein Siegel durch einen echten Hereke ziehen! So wird nicht nur der Teppich, sondern auch sein Wert zerstört. Echte Hereke Seidenteppiche sind langfristige Anlageobjekte wie jedes Kunstwerk eines bekannten Künstlers. Kein seriöser Kunsthändler würde ein Kunstwerk zerstören, um "zu zeigen", dass es ein Original sei - und ein seriöser Händler echter Hereke Seidenteppiche würde das genau so wenig tun.Ich wünsche Ihnen einen wundervollen Urlaub mit vielen schönen Erlebnissen - und bitte lassen Sie es nicht zu, dass mit Ihren Gefühlen gespielt wird.Copyright Text: Solveigh Calderin (Cal) Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
Warum einen echten #Hereke Teppich?
English Version of this article Wenn Sie einfach nur einen Teppich brauchen, bitte kaufen Sie KEINEN Hereke. Wenn Sie sich einfach nur ein Souvenir aus der Türkei mitbringen wollen, bitte kaufen Sie KEINEN Hereke.Im ersten Fall gehen Sie zu IKEA oder irgend einen anderen Teppichhändler und kaufen, was in Ihr Heim passt und Ihren Geschmack trifft.Im zweiten Fall kaufen Sie einen Kilim, die sind sehr schön, farbenfroh und weniger teuer als ein echter Hereke. Wenn Sie betrogen werden, tut es nicht so weh und Sie haben immer noch ein farbenfrohes Souvenier aus der Türkei.Wenn Sie einen Teppich suchen, der in der Welt einzigartig ist - dann könnte ein echter Hereke Seidenteppich die richtige Wahl für Sie sein. Wenn Sie Ihr Heim mit einem luxuriösen Blickfang schmücken möchten - dann könnte ein echter Hereke Seidenteppich die absolut richtige Wahl für Sie sein.Aber warum einen Hereke und keinen Ishfahan, Ghom oder irgend einen anderen persischen, indischen, pakistanischen, nepalesischen oder chinsesischen Teppich, die auch alle sehr schön sind, die Sie auch in reiner Seide bekommen können?Einfach, weil ein Ishfahan ein Ishfahan ist und keine Hereke.Natürlich ist es eine Frage des Geschmacks und so bleibt die Frage: Warum einen Hereke?Wegen der Wertes, der später ansteigt? Vielleicht.Wegen seiner Einzigartigkeit? Vielleicht.Wegen der perfekten Knüpfkunst? Vielleicht.Wegen der perfekten Darstellung der Muster? Vielleicht.Wegen seiner Harmonie der Farben und Muster? Vielleicht.Hereke SeidenteppichMedaillon mit ParadiesvögelnGröße: 40 x 57 cmQualität: 12 x 12 (ca. 1,440,000 türkische Doppelknoten/m² = 144 Knoten/cm²)Preis auf Anfrage:http://www.hereke-carpets.com/de/kontakt.htmloder direkt an:info(at)hereke-carpets(dot)comVor allem sollten Sie von ihm berührt sein. Wenn Sie Ihr Herz schneller schlagen fühlen, wenn Sie sie sehen, wenn Sie aufspringen, wenn Sie einen Hereke oder ein bestimmtes Design von ihnen sehen, wenn Sie ihre Magie fühlen und den Blick nicht abwenden können, wenn sie Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen, wenn Sie von ihnen fasziniert sind - dann sollten Sie bestimmt einen bekommen... Ich denke sogar, in diesem Fall haben Sie keine Wahl... Sie MÜSSEN einen bekommen...Wenn Sie so etwas ähnliches fühlen, sind Sie von ihnen gefangen, Sie werden durch das ganze Internet gehen und alle Teppichhändler besuchen, Sie werden in die Türkei reisen, um IHREN Hereke zu bekommen. Vielleicht findet er SIE. Das ist der beste Weg von allen.Was erhalten Sie, wenn Sie einen echten Hereke kaufen?Sie erhalten einen wirkliches Meisterwerk der pefekten Knüpfkunst. Sie werden sich am Spiel der Farben in unterschiedlichem Licht, an den vielen Details, die Sie erst nach und nach finden erfreuen und Sie werden erfahren, dass Ihr Hereke jedesmal ein anderer ist, wenn Sie ihn anschauen, Sie werden jedesmal ein Detail finden, dass Sie vorher nicht bemerkt haben. Ihr Hereke ist eine nie endende Reise. Sie werden eine Konversation mit ihm haben, die zwischen Ihnen und dem Hereke beginnt, bevor Sie ihn gekauft haben...Diese Magie der echten Hereke Seidenteppich erlebte ich, als ich das erste Mal mit ihnen in Berührung kam, was jetzt ungefähr sechs Jahre her ist und diese Magie ist der Grund, warum ich ihre Tradition, Schönheit, Luxus und Eleganz in der Welt zu verbreite, indem ich sie verkaufe und warum ich meine Begeisterung in mein Geschäft einbringe...Detail des oben gezeigten echten Hereke Seidenteppichs "Medaillon mit Paradiesvögeln" Copyright Text: Solveigh Calderin (Cal) Bilder: alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com
** LINK **
Mehr als eine Schule in Nairobis Slums
Wie wir alle zusammen unsere bessere Zukunft gestalten.In meinem Blog "The Ecademy-Connection" (englisch) schrieb ich über den Weg zu der wundervollen Zusammenarbeit mit Artkids.Tamara Voorns und Hans Annevelds Artkids aus den Niederlanden riefen gemeinsam mit Roger Moleras "Wings of Mercy" in Kenia das Kenianische Projekt ins Leben.Das Ziel dieses Projektes ist es, den Kindern, die in Nairobis Slums leben, helfen zu verstehen, dass sie selbst durch Freude und Spaß in der Lage sind, ihre Lebensumstände zu veändern und ihre bessere Zukunft durch ihre Kreativität zu gestalten:Die Zeichnungen der Kinder inspirieren Tamara Voorn zu den wundervllen Ölgemälden des Kenianischen Projektes. Vom Gewinn eines jeden verkauften Gemäldes geht ein Teil in das Schulprojekt vn Roger Moleras "Wings of Mercy", der die Gelder nutzt, um Schulmaterialien zu kaufen und Lehrer zu bezahlen."Wings of Mercy" schreibt auf seinen Webseiten:"Die Menschen, mit denen wir arbeiten, wollen keine Almosen oder schnellen Fixgelder. Sie wollen kein Fall für die Wohltätigkeit und bemitleidet sein. Sie haben Ziele und Träume und Hoffnungen für ihre Kinder und sie benötigen lediglich ein wenig Hilfe, um anfangen zu können. Eine kleine Summe Geldes kann Manchem helfen, das eigene Geschäft zu starten, um dadurch die Mittel zu erarbeiten, die aus der Armut heraus und zu einer besseren Gesundheit führen."Gemeinsam bauen wir eine ganze Schule:Während "Wings of Mercy" das Projekt leitet und koordiniert, sind die Kinder in Nairobis Slums mit ihren Zeichnungen beteiligt. Artkids verwandelt sie in Ölgemälde und Hereke Carpets in echte Hereke Seidenteppiche. Artkids und Hereke Carpets geben einen Teil des Profites in das Nairobi Slums Schulprojekt.Sie, unsere Kunden, erhalten ein einzigartiges Kunstwerk, an dem Sie Ihr ganzes Leben lang Freude haben und an dem sich auch noch Ihre Enkel erfreuen. Auf diesem Weg haben Sie den Kindern in Nairobi ganz direkt geholfen, eine gue Ausbildung zu bekommen, was ihnen hilft, aus den Slums herauszukommen. Die Kinder haben nicht das Gefühl, eine Almosen zu erhalten. Sie fühlen sich geachtet und geschätzt - und sie lernen, dass sie das alles mit ihrer Kreativität und Schönheit ermöglichten.Was glauben Sie, wird für diese Kinder in ihrem Leben unmöglich sein, nachdem sie eine solche Erfahrung in ihrer Kindheit gemacht haben?Für Ihr Verständnis: Durch den Kauf eines Hereke Seidenteppichs nach einem Gemälde aus Artkids Kenianischer Galerie haben Sie einen Schultisch für die Kinder in Nairobi, die diese Zeichnungen schufen, finanziert. Auf diesem Weg bauen wir alle zusammen: Die Kinder in Nairobi, "Wings of Mercy", Artkids, Hereke Carpets und Sie, unsere Kunden, eine Schule in Nairobi.Ich glaube zutiefst, dass wir alle gemeinsam das erreichen.Wir brauchen Sie, unsere Kunden, um das Ziel zu erreichen, eine Schule in Nairobis Slums zu bauen.Ich bin sehr stolz und dankbar, das "Wings of Mercy" und Artkids mir - und Ihnen - erlauben, auf diesem Weg daran teilzuhaben, eine bessere Zukunft für uns alle zu gestalten.Da Artkids auch in anderen Projekten, mitarbeitet, die Kindern helfen, geht ein Teil von dem Gewinn jedes anderen Hereke Seidenteppichs, der nach Artkids' Gemälden geknüpft wurde, in eines dieser Projekte.Copyright des Textes: Solveigh Calderin (Cal), Bilder: Alle Rechte vorbehalten: hereke-carpets.com und artkids.nu
** LINK **
Christliche Motive in türkischen Hereke Teppichen?
Es erscheint verwunderlich, dass in einem muslimischen Land wie der Türkei, in der 98 % der Bevölkerung Muslime sind, Teppichkunstwerke mit christlichen Motiven geknüpft werden. Hereke Seidenteppich "Das Abendmahl" Das könnte ein Zugeständnis an die westlichen Touristen sein, um deren Erwartungen zu erfüllen, aber ist das die einzig mögliche Erklärung, vor allem, da auf persischen Teppichen kein christliches Motiv zu finden ist?Gehen wir in der Geschichte kanpp zweitausend Jahre zurück, so erfahren wir noch einen anderen möglichen Grund für die christlichen Motive in türkischen Seidenteppichen. Sie könnten auch eine Verbeugung vor der Geschichte und der Entwicklung des Christentums in Anatolien sein, denn wir erfahren, dass Anatolien eine Wiege des Christentums und der der Bibel ist.Die Anhänger Jesu wanderten nach dessen Kreuzigung nach Kleinasien und ließen sich in Städten wie Ephesos, Hierapolis und in der Region Cappadocia nieder.Der Heilige Paulus predigte zum Beispiel in Perge Derbe, Lystra, Psidian Antioch, Ephesos und Konya. Im Neuen Testament ist der Epheserbrief enthalten, den Apostel Paulus an die Christen in Ephesos schrieb: das erste Sendschreiben der Johannesapokalypse (Apk 2, 1-7) an die sieben Gemeinden in Kleinasien (Apk 1, 11).Auch der Heilige Petrus ließ sich in Kleinasien, in Antioch, nieder und bildete die erste christliche Kirche in einer Höhle.Fresco in Ephesos (Bildquelle)Ein andere Legende erzählt, dass sich die Jungfrau Maria mit dem Kreis der Frauen um Jesus und den Apostel Johannes in einem Haus in der Nähe von Ephesos niedergelassen haben soll und dort bis zu ihrer eigenen Himmelfahrt viele Menschen in der Heilkunde und der Lehre des Christentums unterrichtet haben soll. Bis auf den heutigen Tag besuchen türkische Menschen das Grab Marias und hinterlassen dort Zettel mit ihren Wünschen. Sarkophag Mariä in Ephesos (Bildquelle)Hier soll um 157 auch der Dialog des frühchristlichen Philosphen und Kirchenvaters Justinus mit dem Juden Tryphon stattgefunden haben - eine der frühesten Überlieferungen über die Auseinandersetzung mit dem Judentum, die sich an Christen, Juden und Heiden gleichermaßen wandte und formal in der Tradition der platonischen Dialoge steht.Bis in die Spätantike war Ephesos eine herausragende Stadt sowohl als Wallfahrtsort als auch als Bischofssitz. Sie war die Hauptstadt der weltlichen Diözese Asiana.Außerdem fand das erste Ökumenische Konzil, das im Jahr 325 vom römischen Kaiser Konstantin einberufen wurde, in Nicea (heute Iznik) in der Marmara Region der Türkei, zwischen Bursa und Istanbul (damals Konstantinopel, noch früher Byzanz) statt.Im Jahr 431 tagte in Ephesos das von Kaiser Theodosius II. einberufene 3. Ökumenische Konzil, auch Konzil von Ephesos genannt, und 449 die so genannte Räubersynode, die bereits als der Beginn der Trennung der beiden Kirchen - der Römisch-Katholischen und der Östlichen Orthodoxen Kirchen  - angesehen werden kann.Bis auf den heutigen Tag ist Istanbul der Sitz des religiösen Oberhauptes der Orthodoxen Kirchen, die mit ca. 225 Millionen Anhängern die drittgrößte christliche Gemeinschaft der Welt ist.Bartholomäus I., Oberhaupt der Orthodoxen Christen (Bildquelle)Wenn wir all' diese geschichtlichen Abläufe kennen und außerdem in betracht ziehen, dass erst 1071 die Seldschuken (die Seldshuken waren 970 zum Islam übergetreten und gehörten der sunnitischen Glaubensrichtung an, der auch heute noch die Türken angehören) durch die Schlacht von Manzkert die Macht über das Gebiet der heutigen Türkei übernahmen, dass der Koran Jesus als einen der Propheten Allahs anerkennt, so sind die christlichen Motive auf den Seidenteppichen aus Hereke nicht mehr so ganz unverständlich, sondern sie sind eine Reminiszenz and die eigene große Geschichte, die bis in die heutige Zeit auch wichtige Teile der christlichen beinhaltet.Detail aus dem Hereke Seidenteppich "Das Abendmahl"Copyright des Textes: Solveigh Calderin (Cal) Bilder: Alle Rechte vorbehalten Hereke Carpets.com
** LINK **
Was haben Hereke Seidenteppiche mit Rolex-Uhren zu tun?
Scheinbar gar nichts:Eine echte Rolex Uhr Bild Quelleoder doch?Chinesische Rolex ReplicaChina HerekeJede bekannte Marke wird kopiert und natürlich auch Rolex Uhren und Hereke Teppiche.Ich überlege, ob die echten Stücke von den Repliken profitieren und diese ebenso von den echten? Wenn es so ist, dann dürfte das Anfertigen und Vertreiben von Repliken nicht strafbar sein. Das ist es auch nicht, wenn sie als solche gekennzeichnet werden:Unterbleibt das, handelt es sich um Betrug (englisch):(Bei diesem Beispiel wundert es mich schon ein wenig, dass der Herr annahm, er könne eine echte Rolex für US$ 500 kaufen?!)Gehen Rolex und Hereke zu Grunde, weil es so viele Repliken auf der Welt gibt? Werden deswegen weniger echte Stücke gekauft?Nein, wer eine echte Rolex oder einen echten Hereke besitzen will, weiß, dass sie immer mit einem verifizierbaren Zertifkat des Herstellers geliefert werden und dass sie ihren Preis haben, hier gilt "extra billig" nicht... Auch der Ruf der echten Rolex-Uhr und des echten Hereke Teppichs und aller anderen angesehenen Marken geht durch die mindere Qualität der Repliken nicht verloren, denn schon die Alten Chinesen wussten: "Wer billig kauft, kauft teuer""Wie oft schon ist die Mona Lisa kopiert worden? Und trotzdem stehen die Leute nach wie vor Schlange, um sich das Original anzuschauen." - Louis ArmstrongSind Repliken Werbeträger der Originale?Würden Sie eine Replika oder das Original kaufen?Copyright des Textes: Solveigh Calderin (Cal)
** LINK **
Unser Katalog mit unserer auserlesenen Kollektion feiner Hereke Seidenteppiche.Genießen Sie die Tradition, die Schönheit, den Luxus und die Eleganz:Catalogue Hereke CarpetsView more presentations from Solveigh Calderin.
** LINK **
Der türkische Teppich
Find here the English Version Ein kleiner Abriss zur GeschichteObwohl der türkische Teppich aus einem der klassischen Ursprungsländer kommt, wird er heute in Europa kaum wahr genommen.Dieser Artikel will den reizvollen, nicht alltäglichen Teppichen aus Anatolien Aufmerksamkeit schenken und sich mit der Frage auseinandersetzen, warum er im Bewusstsein nicht nur der Europäer von heute eine nur untergeordnete Rolle spielt, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.Kaum jemand erinnert sich noch daran, dass die Europäer durch die Herrschaft des Osmanischen Reiches, die bis vor Wien reichte, nicht nur Kaffee, Kakao und Schokolade kennen lernten, sondern auch den Orientteppich.Es waren die alttürkischen Teppiche, die den Venezianer Marco Polo, der auf seiner 1271 begonnenen Reise zum Fernen Osten die anatolischen Städte Como (Konya), Caesarea (Kayesri) und Sebastala (Sivas) berührte, von den "besten Teppichen der Welt" sprechen ließ. Diese Teppiche waren es, die den Weltruf des Orientteppichs begründeten.Der älteste uns überlieferte Teppich ist der berühmte rund 2.400 Jahre alte Pazyryk-Teppich, der schon mit dem doppelten türkischen Knoten geknüpft wurde und in der Ermitage in St. Petersburg bewundert werden kann.Detail des Pazyryk Teppichs (Bild-Quelle: Wikipedia)Die nächsten erhalten gebliebenen Teppichfragmente stammen aus dem 11. - 13. Jh. aus den Moscheen in Konya und Beysehir, ebenso aus Turkestan, dem Zweistromland und dam ägypto-koptischen Bereich, alle mit dem dopppelten türkischen Knoten geknüpft, und nach Farben und Mustern eindeutig Anatolien zuzuordnen. Sie stammen aus der Zeit der Seldschuken-Herrschaft. Die Seldschuken waren ein turkmenischer Stamm der Oghusen, die im 9. Jahrhundert ihr Siedlungsgebiet östlich des Aralsees (dem heutigen Kasachstan und Usbekistan) hatten und vom 11. bis zum Ende des 13. Jahrhunderts ihre Herrschaft über Persien bis nach Anatolien ausdehnten. Die Teppiche aus dieser Zeit weisen eine solche Meisterschaft und Kunstfertigkeit auf, dass man davon ausgehen muss, dass diese Kunst schon lange vor den Seldschuken im anatolischen Volk gepflegt wurde, obwohl kein einziger Teppich heute Zeugnis davon ablegt.Ab Anfang des 13. Jahrhunderts übernahmen nach und nach die Osmanen die Herrschaft über Anatolien und weiteten sie Schritt für Schritt über drei Kontinente aus.Jetzt wurden anatolische Teppiche in Hofmanufakturen für den ausschließlichen Gebrauch der Sultane und des Hochadels hergestellt. Diese feinsten Teppiche wurden auch als Gastgeschenke genutzt, um Beziehungen zu (nicht nur) europäischen Staaten zu knüpfen oder wiederherzustellen, Allianzen zu schmieden oder zu erneuern, um Könige, Fürsten und Mitglieder des Hochadels auszuzeichnen. Auf diese Weise kamen europäische Fürstenhäuser erstmals mit den orientalischen, damals ausschließlich türkischen Teppichen in Berührung.Durch Händler in Florenz und Genua fanden diese Teppiche als außerordentliche Beispiele der Harmonie in Farbe und Ornamentik Eingang in weitere europäische Adelshäuser. Es gehörte bald zum "guten Ton" mindestens einen türkischen Teppich sein eigen zu nennen, wenn nicht eine ganze Sammlung. Die Fürsten ließen ihre Teppiche gern auf den Gemälden des 14. bis 16. Jahrhunderts dar- und zur Schau stellen. Besonders bekannt sind die Darstllungen durch Holbein dem Jüngeren, Lotto, Hans Memling, Van Eyck und so weiter. Die von diesen Künstlern agbebildeten Teppiche werden durch ihre Muster und Farben eindeutig als anatolische Teppiche erkannt - und die Gemälde dienen bis zum heutigen Tag zur Klassifizierung antiker anatolischer Teppiche aus dieser Zeit."Die Gesandten" (Holbein 1533) (Quelle: Wikipedia)Ausschnitt aus dem als Tischdecke genutzten Teppich aus "Die Gesandten" (Holbein 1533) (Quelle: Wikipedia)Nach der verlorenen Schlacht vor Wien im Jahre 1683 ließen die Türken neben ihren Zelten auch viele ihrer wundervollenTeppiche zurück. Dadurch gab es jetzt so viele türkische Teppiche, dass es auch den Bürgern erlaubt wurde, sie zu besitzen. Durch dieses Ereignis stieg die Nachfrage nach türkischen Teppichen in Europa weiterhin an. Damals war der türkische Teppiche der Inbegriff des Orientteppichs.Das sollte auch bis zum 19. Jahrhundert so bleiben.Bevor wir uns mit dem Niedergang der Bedeutung des türkischen Teppichs in Europa (und damit in der Welt) beschäftigen, hier ein kleiner Einschub zu den Unterschieden zwischen dem heute noch vorherrschenden persischen (und damit pakistanischen und indischen) Orientteppich - und dem türkischen Teppich, dessen Renaissance in Europa wir seit einiger Zeit erleben dürfen.Der persische Teppich unterscheidet sich von den türkischen nicht nur durch die überwiegende Knüpfung mit dem loseren und einfacher zu knüpfenden persischen asymmetrischen, einfachen oder Senneh-Knoten:Copyright Zeichnung: Dania Calderinim Gegensatz zu dem sehr haltbaren türkischen symmetrischen, doppelten oder Gördes-Knoten:Copyright Zeichnung: Dania Calderinsondern ebenso in der Musterung.Die Begründung für die Unterschiede der Muster liegt im Darstellungsverbot des Islam. Da die Perser dem schiitischen Islam angehören, wird bei ihnen dieses Verbot etwas lockerer gehandhabt, was zu den bekannten geschwungenen, weitschweifigen, floralen und Tiermustern führt.Dem stehen die beinahe strengen, immer an einer Symmetrie-Achse gespiegelten geometrischen, stilisierten Muster der sunnitischen Türken gegenüber, die von den ostasiatischen Turkvölkern abstammen und ihre geometrischen Muster bereits in den Kilims der Nomaden zeigen. Dennoch wirken sie durch ihre Symmetrie und die warmen Farben nie kalt.Eine Ausnahme bilden hier die türkischen Palast-Teppiche des 19. Jahrhunderts, die sich an den persischen Mustern anlehnen, denn zu dieser Zeit herrschte am osmanischen Hof gerade die "persische Mode". Durch die Eroberung und Herrschaft über Persien im 16. Jahrhundert, die bis zum Ende des 17. Jahrhunderts andauerte, waren die Osmanen mit diesen Mustern in Berührung gekommen, haben Teile davon angenommen und "osmanisiert".Das führte zu einer geschwungeneren und naturalistischeren Ausführung der Muster, besonders der Palast-Teppiche, die eigens für den Gebrauch bei Hofe und in der Aristrokratie entworfen wurden und dennoch wurde die türkische Eigenart nicht nur in den Farben beibehalten. Sehr schön wird dies in den Mustern des Sultans Abdülmecid I. verdeutlicht, der ab 1844 die Teppiche für seinen Dolmabahce Palast in Hereke knüpfen ließ.Hereke Seidenteppich mit osmanischem Muster (Medaillon mit Paradiesvögeln) aus unserer Kollektion Im selben Zeitraum überfluteten die Briten den europäischen Markt durch eine groß angelegte Marketing-Strategie während der Weltausstellungen von 1851 in London und 1873 in Wien mit persischen Teppichen. Das führte zu einer erhöhten Nachfrage nach Teppichen aus Persien und der bisher in Europa dominierende türkische Teppich verschwand aus dem Bewusstsein der Menschen. Durch die steigende Nachfrage nach persischen Teppichen besonders aus dem aufstrebenden Bürgertum kam der Engländer schweizerischer Herkunft Ziegler auf die Idee, die Teppiche maschinell und industiell direkt in Persien herstellen zu lassen. Durch die auf Grund der Massenproduktion sinkenden Preise wurde die Nachfrage nach persischen Teppichen weiter angeheizt. Das führte dazu, dass die in Persien vorhandene Wolle zum Knüpfen der Teppiche nicht mehr ausreichte und aus Großbritannien importiert werden musste. Ein solches Vorgehen war möglich, weil es auf Grund des faktischen Protektorats der Briten über Persien in dieser Zeit (die Briten herrschten über den Süden Persiens während er Ghadjaren-Dynastie von 1779 - 1924) keine Ein- oder Ausführbeschränkungen oder Zölle gab. Das war der engültige Niedergang des türkischen Teppichs in Europa und der Beginn des Übergewichtes der persischen Teppiche. Durch die koloniale Herrschaft Großbritanniens unter anderem auch über Indien und Pakistan, wurden die Muster und Herstellungsverfahren aus Persien dorthin exportiert. So kamen zu den persischen auch die indischen und pakistanischen Teppiche - alle mit persischen Mustern und dem persischen Knoten geknüpft, die den Geschmack der Europäer in den letzten 150 Jahren bestimmten.Der türkische Teppich ist heute ein Teppich der Liebhaber und Kunstkenner - und wir wünschen ihm die Aufmerksamkeit im Bewusstsein der Menschen dieser Erde, der ihm durch seine Jahrtausende alte Geschichte gebührt.Der osmanische Sultan Abdülmecid I. ließ ab 1843 den Dolmabahce Palast (türkisch: Dolmabahce Sarayi - "Palast der aufgeschütteten Gärten") errichten. Um die Polsterstoffe, Gardinen, Wandverkleidungen und Teppiche für diesen Palast der Superlative herzustellen, gründete er die Manufaktur in Hereke. Die hier versammelten besten Knüpfmeister und Designer ermöglichten es, feinste Teppiche mit bisher nie da gewesenen Mustern, in ungewöhnlichen Größen und vollkommener Harmonie zu schaffen.Beispiel eines Hereke Teppichs im "Botschafter-Saal" im Dolmabahce Palast. (Bild-Quelle: Wikipedia)Der Dolmabahce Palast und die darin befindlichen 4.454 m² herrlichen feinsten Teppiche aus Hereke künden noch heute von den ehrgeizigen Plänen des jungen Sultans, von der Kunstfertigkeit und dem Können der Architekten, Künstler und Handwerker der damaligen Zeit.Das "Schatztor" des Dolmabahce PalastesCopyright des Textes: Solveigh Calderin (Cal)
** LINK **
Hereke Seidenteppich - Eleganz, Kunst und Geschmack
Bereits unsere Vorfahren, die noch in Höhlen lebten, haben ihre Behausungen mit Fellen verschönert und ihnen damit Wärme und Wohnlichkeit verliehen.Als die Höhlen durch Zelte abgelöst wurden, begannen die Frauen aus den Fellhaaren Fäden zu zwirnen, um daraus Kleidung - und Teppiche zu fertigen. Die Teppiche hatten zunächst einen sehr praktischen Wert: Sie dämmten den Boden der Zelte, was ein Zelt sehr viel wärmer und behaglicher machte. Die Frauen begannen, Muster in die Teppiche zu weben und schon bald lagen die Teppiche nicht nur auf dem Boden, sondern sie bedeckten auch Truhen und Schlafstellen und hingen wie Bilder an den Zeltwänden.Seit dem hat sich daran nicht viel geändert. Ein Teppich fehlt in keinem Heim. Auch heute dient er nicht nur der Wärmedämmung. Ein Teppich ist das Tüpfelchen auf dem i bei der Gestaltung des Wohnraumes. Er erzählt über den Geschmack des Besitzers und dessen sozialen Status.Die Technik der Teppichherstellung hat sich seit unseren Vorfahren nur wenig verändert, allerdings übernehmen die Maschinen die Arbeit des Menschen für die Massenproduktion.Gerade darum sind die hangefertigten Teppiche etwas ganz besonderes in einem Heim. Durch einen handgefertigten Teppich drückt der Besitzer seine Individualität aus. Ein solch edler Teppich wird zum Blickfang des Raumes - und zum Stolz seines Besitzers. Es entwickelt sich - ähnlich wie bei einem guten Kunstwerk - eine stumme Zwiesprache zwischen Teppich und Besitzer.Der älteste Teppich, der von dem russischen Archäologen Rudenko fast vollständig erhalten an den Osthängen des Altai gefunden wurde, ist etwa 2.000 Jahre alt. Er ist geschmückt mit Darstellungen von Greifen, Hirschen und Pferden. Dieser Teppich wurde in genau der selben Technik geknüpft, wie auch heute noch die herrlichen türkischen Teppiche geknüpft werden. Diese werden mit dem symmetrischen türkischen Gördes oder Doppelknoten geknüpft, während die persischen Teppiche mit dem asymmetrischen oder Einfachen Knoten geknüpft werden. Durch den doppelten (symmetrischen) Knoten der türkischen Teppiche sind diese sehr viel haltbarer und robuster als die persischen.Der Gipfel der Teppichknüpfkunst wurde in Hereke (in der Nähe von Istanbul) erreicht, als der osmanische Herrscher Abdülmecid I. hier in der Mitte des 19. Jahrhunderts seine königliche Manufaktur einrichtete, in der die Teppiche ausschließlich für den Sultanspalast geknüpft wurden. Abdülmecid I. wollte für seinen "größten Palast der Welt" auch die "feinsten Teppiche der Welt" haben. Das ist ihm vollkommen gelungen. Er versammelte die besten Künstler und Knüpfmeister seines Reiches, um die Teppiche mit den exclusiven Mustern für den Palast zu schaffen. Durch das Verwenden von Seide für die Teppiche für Kette, Schuß und die Knoten ist es möglich, allerfeinste Teppiche mit einer Knüpfdichte ab 1 Million Knoten pro Quadratmeter zu schaffen (zum Vergleich: Ein sehr guter Wollteppich verfügt über bis etwa 450.000 Knoten pro Quadratmeter). Gefragte Sammlerstücke haben eine noch höhere Knüpfdichte. Manche Teppiche werden mit einer Dichte von 4 Millionen Knoten - und sogar darüber hinaus geknüpft.Bis in die heutige Zeit werden diese feinsten Teppiche der Welt in Hereke vollkommen aus natürlicher Seide und von Hand nach den alten Mustern des Sultans Abdülmecid I., mit zeitgenössischen, aber auch exklusiv nach den Vorlagen und Wünschen der Kunden für die Schöngeister, Kunstliebhaber und Sammler dieser Welt geknüpft.Eine feine Kollektion dieser herrlichen Seidenteppiche finden Sie auf unserer Webpräsenz für die berühmten Hereke Seidenteppiche.Copyright Text und Bild: Solveigh Calderin (Cal)
** LINK **
Luxus und Eleganz - nur von Kinderhand?
Oft lese oder höre ich von unseren Kunden: "Stimmt es, dass so feine Teppiche nur von zarten Kinderhänden geschaffen werden können?"Diese Frage zeigt mir einerseits die gewachsene Sensibilität gegenüber diesem Thema, andererseits auch die Unkenntnis der verschiedenen Techniken, um einen handgeknüpften Teppich herzustellen.Orientteppiche werden grundsätzlich entweder mit dem symmetrischen türkischen Gördes (Doppel-) Knoten oder dem asymmetrischen persischen Senneh (Einzel-) Knoten geknüpft.Der symmetrische türkische doppelte (Gördes) Knoten ist für seine Festigkeit berühmt. Durch ihn erhalten die Teppiche, die mit ihm geknüpft wurden, ihre sprichwörtliche Strapazierfähigkeit.Der asymmetrische einfache persische (Senneh) Knoten ist für die Fertigung eines Teppichs zeit- und materialsparender. Jedoch ist der Knotenfaden nicht so fest mit der Kette verbunden.Der Djufti Knoten schließlich ist eine Abwandlung des asymmetrischen persischen Knotens, der noch einfacher und schneller zu knüpfen ist. Hier wird der Knoten nur noch um zwei, manchmal gar drei oder noch mehr Kettfäden geschlungen.Dieser Djufti Knoten wird von Kindern vor allem in Indien und Pakistan verwandt, um Wollteppiche mit geringen Knüpfdichten von selten mehr als 50.000 Knoten/m² (= 5 Knoten/cm²) zu knüpfen. Diese Teppiche sind selten mit mehr als zwei oder drei verschiedenen Farben geknüpft - und ganz bestimmt niemals aus Seide, schon gar nicht vollkommen aus Seide. Die Dichte für persische Teppiche wird in einem komplizierten Verfahren berechnet.Kein Kind der Welt hat die Ausdauer, Fingerfertigkeit und Ruhe, um einen echten Hereke Seidenteppich zu knüpfen, der mindestens (!) eine Knüpfdichte von 1.000.000 Knoten/m² (= 100 Knoten/cm²) hat - und das mit bis zu 36 verschiedenen Farben! Ganz abgesehen davon, ist die Kinderarbeit in der Türkei gesetzlich verboten.Diese Arbeit ist so anstrengend, dass keine der türkischen Knüpfmeisterinnen - und nur die besten dürfen einen rein seidenen Hereke knüpfen - länger als 30 Minuten hintereinander knüpfen darf. Dann muss sie eine Pause machen, um die hohe Qualität und Perfektion der Knüpfung und Darstellung der Muster zu gewährleisten. Eine gute Knüpfmeisterin schafft kaum mehr als 3.000 Knoten am Tag, abhängig von der Anzahl der Farben und Knüpfdichten.Diese Arbeit kann kein Kind schaffen. Wer solche Geschichten in die Welt setzt, will dem Ansehen der Teppichknüpfkunst bewusst oder unbewusst schaden - und damit dem Ansehen, der hohen Kunstfertigkeit, der Ausdauer und dem Fleiß der Knüpfmeisterinnen.Copyright: Text: Solveigh Calderin (Cal) - Zeichnungen: Dania Calderin
** LINK **

Diese Texte sind Eigentum der oben genannten Autoren und Webseiten. Dieses Script ist lediglich ein Tool zum Anzeigen von RSS-Feeds, wobei die Daten in Echtzeit von der entsprechenden XML/RSS-Seite ausgelesen und angezeigt wird. Rss-Suche.eu Übernimmt weder Garantie für die Richtigkeit der Texte und Informationen, noch stehen diese Texte in irgendeinem Bezug zu RSS-Suche. Sie unterliegen den Rechten der jeweiligen Autoren.