Pimp My Rente
Alles rund um Altersvorsorge, Riester-Rente und Renten-News.
http://pimp-my-rente.blogspot.com/
Bald weltweit von der Riester-Rente profitieren?
Dolce Vita mit Riester?Rentner, die sich dazu entschieden hatten, ihren Ruhestand im Ausland zu verbringen, konnten bisher nicht von der Riester-Rente profitieren. Sie mussten die Riester-Förderung dem Staat zurück überweisen. Ein Hinderungsgrund mehr für viele Vorsorger, die der Riester-Rente sowieso schon kritisch gegenüberstanden.Doch ab diesem Jahr ist es möglich, auch im Ausland von Riester zu profitieren, denn der Europäische Gerichtshof entschied in einem Urteil, dass die bisherige Regelung gegen europäisches Recht verstößt. Zukünftig können also auch Rentner, die im Ausland ihren Ruhestand genießen wollen, von der Riester-Förderung profitieren.Genaue Regelungen noch unklarIndessen scheint es noch unklar zu sein, ob diese neue Regelung nur für EU-Ausland geltend gemacht werden kann. Dies hängt noch vom Bundestag ab, der im Frühjahr über diese Frage beraten wird. Solange diese Entscheidung noch fällig ist, können betroffene Rentner und Rentnerinnen bei der Zentralen Zulagenstelle der Deutschen Rentenversicherung eine Stundung beantragen, falls die Riester-Förderung zurückgezahlt werden muss. Auf diese Weise kann eine Zahlung aufgeschoben werden, solange noch nicht klar ist, wie das Gesetz letzten Endes lauten wird.Nicht nur bei Riester NeuregelungenAuch bei der Rürup-Rente – vor allem bei Selbstständigen und Besserverdiener eine Alternative – gibt es Änderungen im neuen Jahr: Ab Januar dürfen nur noch bestimmte zertifizierte Sparverträge abgeschlossen werden, die eine steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge garantiert.
** LINK **
Frauen und Altersarmut
Welche Möglichkeiten haben Frauen, um nicht in die Gefahr von Altersarmut zu kommen. Hilfe für eine Risikogruppe!br-online.de --> Geld & LebenAktuelle TNS-Infratest-Befragung:Circa 40 Prozent der Frauen zwischen 18 und 50 Jahren befürchten, im Alter ihren Lebensstandard nicht halten zu können.Quelle: sueddeutsche.de
** LINK **
Altersteilzeit - langsam in den Ruhestand
Vorteile der Altersteilzeit im ÜberblickDurch das Altersteilzeitgesetz („Gesetz zur Förderung eines gleitenden Überganges in den Ruhestand) wurden Rahmenbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber geschaffen, um Vereinbarungen über Altersteilzeitarbeit zu schaffen. In Kraft traten diese Bestimmungen am 1. August 1996. Unter Bestimmten Voraussetzungen kann die Altersteilzeitarbeit von der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden.Altersteilzeit - Vorteile ArbeitnehmerDas Altersteilzeitgesetz ermöglicht Arbeitnehmern ab dem 55. Lebensjahr ihre Arbeitszeit um 50% zu vermindern. Zusätzlich soll es Arbeitslosen eine Möglichkeit bieten, besseren Zugang zum Arbeitsmart zu erhalten und die Chancen auf eine Wiederbeschäftigung zu erhöhen.Altersteilzeit - Vorteile ArbeitgeberAuch Arbeitgeber können die Altersteilzeit als Ressource für ein erfolgreiches Wirtschaften nutzen. Denn sie können das angesammelte Know-how der älteren Arbeitnehmer weiter nutzen und die Arbeitszeit der betroffenen Arbeitnehmer flexibel einteilen: Der nach der Altersteilzeit arbeitende Arbeitnehmer kann täglich mit verminderter Stundenzahl arbeiten oder die verbleibenden Stunden an bestimmten Tagen der Woche, im wöchentlichen oder im monatlichen Wechsel ableisten.Einzige Bedingung: Die Arbeitszeit muss im Durchschnitt über einen Gesamtzeitraum von 1-3 Jahren halbiert werden. (Wenn es der Tarifvertrag zulässt, kann diese Phase auf bis zu 10 Jahre erweitert werden.)
** LINK **
Renten-News
Nachrichten zur Altersvorsorge25. Oktober 2009Finanzkrise: Bürger sparen bei der Altersvorsorge. Fast ein Fünftel der Berufstätigen hat in den vergangenen Monaten die Zahlungen für Anlageformen wie die Riester-Rente gekürzt oder Verträge sogar gekündigt, wie eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Instituts für Demoskopie in Allensbach im Auftrag der Postbank ergab... [weiter auf focus.de].Über- oder unterversichert? Verschiedene Ansichten zur Qualität und Quantität der Altersvorsorge in Deutschland. Faustregel: 10% des Jahreseinkommens für die Altersvorsorge zurücklegen... [mehr dazu in der Märkischen Allgemeinen].Riester-Rente: Sparer verschenken Ihre Zulagen. Viele Riester-Sparer verpassen, das Zulagenformular auszufüllen, und verzichten so auf viel Geld... [welt.de berichtet].SPD hält an Rente mit 67 fest. Neuer Kurs mit alter Agenda?... [mehr in der SZ].Kommentar der Woche dieses Mal über die verfassungswidrigkeit der Rente ab 67 von Helmut Rohe [Readers Edition].
** LINK **
Eckrentner
Renten-GlossarDer Eckrentner ist ein fiktiver Rentner, der als "Dummy" in der Rentenstatisik benutzt wird. Der Eckrentner ist 65 Jahre alt, hat 40 Jahre in die Gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt und ein durchschnittliches Bruttoeinkommen. Dabei definiert sich das Rentenniveau als Verhältnis der Renten des Eckrentners zum aktuellen Durchschnittseinkommen.
** LINK **
Die Rente und die Postbank
Das Magazin Finanztest warnt vor FalschberatungSchelte für die Postbank gibt es zur Zeit vom Magazin Finanztest. Grund für die Kritik sei die mangelhafte und zum Teil falsche Beratung durch Mitarbeiter der Postbank im Rahmen der Altersvorsorge: „Finanztest liegen gleich mehrere Fälle vor, in denen Kunden der Postbank Finanzberatung AG übers Ohr gehauen wurden.“Dazu heißt es weiter: „Finanztest stieß gleich auf mehrere Fälle, in denen die Kunden weit über 100 Jahre alt werden müssten, um die Zuteilung ihres Vertrages zu erleben.“Die Postbank weist diese Vorwürfe hingegen mit dem Argument zurück, dass es im Einzelfall sinnvoll sein könne, mehrere Bausparverträge abzuschließen, da es denkbar sei, dass Ältere zugunsten ihrer Enkel sparten (Quelle: Hamburger Abendblatt).Die Vorwürfe gegen die Postbank stehen wohl im Rahmen der Diskussion um Finanzbaratung und deren Qualität generell. Wie unabhängig sind Bankberater wirklich? Wie unabhängig sind unabhängige Berater wirklich? Sobald es um Provisionen für verkaufte Verträge geht, ist die Unabhängigleit einer Finanzberatung auf jeden Fall fraglich!
** LINK **
Rentenrechner – schneller Rat muss nicht gleich gut sein!
Nützliche Hilfe oder Marketing-Trick? Rentenrechner unter der Lupe.Die Verlockung von Online-Rentenrechnern ist groß. Ein paar Eckdaten zur eigenen Rente eingeben und dann eine vermeintlich seriöse Antwort zu bekommen, wie es denn mit der eigenen Rente aussehen wird. Das Bild ist meist düster. Die Rentenlücke eher ein Rentenloch. Doch natürlich haben die meisten Anbieter eines solchen Rentenrechners auch gleich eine Lösung parat: die Geldanlage in eigene Finanzprodukte. Denn auf diese Weise kann die eigene Rente noch gerettet werden. So funktioniert eben Marketing. Diese Art von Rentenaufbesserung durch eine maskierte Dienstleistung hat etwa das Handelsblatt in einem Praxistest unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist nicht verwunderlich. Die Ergebnisse weichen zum Teil erheblich voneinander ab. Das liegt daran, dass die Berechnung der eigenen Rente von vielen Faktoren beeinflusst wird. Welcher Rechner welche dieser Rentenfaktoren berücksichtigt, bleibt verborgen. Gemeinsam haben diese Online-Helfer jedoch eines: Sie sind ungenau!Wer eine seriöse Online-Beratung zur Rente haben möchte und auch auf den Rentenrechner nicht verzichten möchte, der kann diese auf den Seiten der Deutschen Rentenversicherung tun. Genau hier gibt es auch einen ausführlichen Rechner, der zwar auch nicht die Zukunft voraussagen kann, aber wenigstens kein Marketingtrick ist.Beispiele für Rentenrechner zum finden Sie hier:Bsp. 1Bsp. 2Bsp. 3Nicht nur Finanzdienstleister sondern auch die (seriöse) Presse bietet Rentenrechner an:FocusSüddeutscheManager MagazinKritische Medienberichte finden Sie hier:Die Tricks der Rentenrechner (MDR)Die Lücken im Netz (Handlsblatt)
** LINK **
Rente mit 67 wird zum Thema im internen Machtkampf der SPD
In der SPD wird um die Rente mit 67 gefochten Sowohl Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck als auch der designierte SPD-Vizes Klaus Wowereit fordern eine Rücknahme der Rente mit 67. Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier ist dagegen.Die Rentendiskussion ist also auch nach der Wahl zentrales Thema in der Politik – oder zumindest bei der SPD - und wird ein Vehikel für weitere Richtungsfragen in der Umstrukturierung und Neuausrichtung des Wahlverlierers wie die Afghanistandebatte oder die Frage, ob die Linkspartei Koalitionsfähig ist oder nicht.
** LINK **
Parteiprogramm Vergleich: Rente im Wahlkampf 2009
Was sagen die Regierungsprogramme im Wahlkampf zum Thema "Rente"?Auszüge aus den entsprechenden Regierungsprogrammen zur Bundestagswahl 2009 in Bezug auf die Rentenpolitik der jeweiligen Parteien.CDU und CSU unter dem Motto "Verlässliche Versorgung im Alter sichern":"Eine zukunftsfeste Altersvorsorge ruht auf den drei Säulen gesetzliche Rente sowie private und betriebliche Vorsorge.""Die Ergänzung der gesetzlichen Rente durch private oder betriebliche Altersvorsorge und zusätzliche Einkommen bieten auch bei geringen Renten in fast allen Fällen einen auskömmlichen Lebensunterhalt."" [...]halten wir auch in Zukunft am bewährten gegliederten System der Alterssicherung fest."" [...] Bürgerinnen und Bürger, die ein Leben lang Vollzeit beschäftigt waren, eine Rente oberhalb des Existenzminimums erhalten.""Wir wollen, dass die Kindererziehung noch besser in der Rente berücksichtigt wird.""Wir werden die unterschiedlichen steuerlichen Förderungen der privaten Altervorsorge vereinfachen und von Bürokratie befreien.Quelle: CDU/ CSU Regierungsprogramm 2009 SPD unter dem Motto "Solidarische Alterssicherung""Vermögen, das der privaten Altersvorsorge dient, wird nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet.""Zur umlagefinanzierten gesetzlichen Rente, ergänzt um die betriebliche und private Altersvorsorge, gibt es keine bessere Alternative. [...] Hierzu gehört auch die schrittweiseAnhebung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre bis zum Jahr 2029.""Voraussetzung für armutsfeste Renten sind existenzsichernde Löhne und eine möglichst ungebrochene Erwerbsbiographie – für Männer und Frauen. Deshalb setzen wir uns für flächendeckende Mindestlöhne ein.""Der Ausbau der betrieblichen Altersversorgung als zweiter Säule und der geförderten privaten Vorsorge („Riester-Rente“) als dritter Säule ist ein Erfolg sozialdemokratischer Politik. Wir wollen die Absicherung durch diese zusätzlichen Säulen verbessern.""Wir werden in der kommenden Legislaturperiode ein einheitliches Rentensystem in Ost und West durchsetzen.""[...] wollen wir die Rentenversicherung langfristig zu einer Erwerbstätigenversicherung weiterentwickeln."Quelle: SPD Regierungsprogramm 2009 Die Grünen unter dem Motto "Für eine umfassende Reform der Alterssicherung: Garantierente – eigenständige Sicherung – Bürgerversicherung""Die gesetzliche Altersversicherung mit ihrer Umlagefinanzierung ist das Kernstück der Sicherung im Alter und muss es auch bleiben.""Wir setzen deswegen auf ein Alterssicherungssystem, das nachhaltig finanziert wird und allen eine eigenständige Rente gewährt, das wirksam vor Armut schützt und nicht zusätzliche Grundsicherungsleistungen erfordert.""[...] unzureichende Ansprüche auf ein Mindestniveau aufstocken, welches den Bundestagswahlprogramm 2009 BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 95 Grundbedarf für alle sichert.""Mit einer solidarisch finanzierten Garantierente, die ab sofort eingeführt werden soll, wollen wir Ältere vor Armut schützen, auch jene Bürgerinnen und Bürger, die zusätzlichkeine betriebliche oder private Vorsorge betreiben konnten. Die Garantierente muss aus Steuermitteln finanziert werden."Quelle: Die Grünen Regierungsprogramm 2009 FDP unter dem Motto "Zukunft der sozialen Sicherungssysteme sichern""Wir wollen zugleich die private Altersvorsorge gegenüber staatlichem Zugriff besser schützen. Dazu soll das Schonvermögen für private oder betriebliche Altersvorsorge einschließlich der Riester- und Rürup-Renten verdreifacht werden... .""Die FDP will die Alterssicherung stärker in Richtung privater Kapitaldeckung umbau17en. Die private und betriebliche kapitalgedeckte Vorsorge müssen gestärkt werden, da nur so die Belastungen generationengerechter verteilt werden können.""Die FDP tritt dafür ein, dass die Versicherten ab dem 60. Lebensjahr bei versicherungsmathematisch korrekten Zu- und Abschlägen den Zeitpunkt ihres Renteneintritts frei wählen können.""Daher fordert die FDP, alle Zuverdienstgrenzen neben dem Rentenbezug aufzuheben.""Das Rentenrecht in Ost und West muss vereinheitlicht werden.""Die private und betriebliche kapitalgedeckte Vorsorge müssen gestärkt werden...""Die geförderte private Altersvorsorge in Form der „Riester-Rente“ soll für alle Bürger, auch Selbständige, geöffnet werden."Quelle: FDP Regierungsprogramm 2009Die Linke unter dem Motto "Soziale Sicherheit: Solidarität statt Privatisierung""das öffentliche Solidarsystem der gesetzlichen Rente stärken...""die gesetzliche Rentenversicherung zu einer solidarischen Erwerbstätigenversicherung umbauen...""Solidarausgleich in der gesetzlichen Rente stärken...""Renteneintrittsalter senken...""Armut im Alter verhindern...""die Rentenungerechtigkeit zwischen Ost und West beseitigen."Quelle: Die Linke Regierungsprogramm 2009
** LINK **
Leibrente
Renten-Gossar Unter Leibrente versteht man eine regelmäßige (Renten)-Zahlung, die bis zu einem definierten Ereignis (z.B. Tod des Rentenempfängers) gezahlt wird. Dabei besteht die Möglichkeit, Hinterbliebenenrenten auszuschließen.
** LINK **
Rentenbesteuerung
Worauf basiert die Rentenbesteuerung?Die Rentenbesteuerung wird seit Januar 2005 durch das Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) geregelt. Grund hierfür war ein Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zur unterschiedlichen Besteuerung von Beamtenpensionen und Leibrenten. Nebeneffekt: Die Schaffung von mehr Transparenz des Besteuerungssystems, um die private Altersvorsorge attraktiver zu machen.Nachlagerung der RentenbesteuerungDie finanziellen Beiträge, die zu einem Aufbau einer Altersversorgung nötig sind, werden steuerlich freigestellt. D.h. erst die Alterseinkünfte in Form einer Rente werden später entsprechend versteuert.Vorteil: Durch die steuerliche Freistellung der Altersvorsorgeaufwendungen stehen weitere Mittel für die private Altersvorsorge zur Verfügung.Wie kann ich Altersvorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben geltend machen? Was meint der Begriff: Altersvorsorgeaufwendung? Dazu die Deutsche Rentenversicherung:„Beiträge zu Leibrentenversicherungen, bei denen die erworbenen Anwartschaften nicht beleihbar, nicht vererblich, nicht veräußerlich, nicht übertragbar und nicht kapitalisierbar sind, können als Sonderausgaben geltend gemacht und damit steuerfrei gestellt werden.“Als Beispiele können genannt werden:Beiträge zur gesetzlichen RentenversicherungBeiträge zur landwirtschaftlichen AlterskasseBeiträge zu berufsständischen VersorgungseinrichtungenBeiträge zu (neu zu entwickelnden) privaten kapitalgedeckten Leibrentenversicherungen, die ab 1.1.2005 neu abgeschlossen wurden(Quelle: Deutsche Rentenversicherung August 2009)Tipps zur Rentenbesteuerung:Allgemeine Auskünfte erhalten Sie bei der Deustchen Rentenversicherung.Bei individuellen Fragen wenden Sie sich am besten an Ihr Finanzamt.Rentenbesteuerung verfassungswidrig? Verfassungsbeschwerde gegen Rentenbesteuerung gescheitert --> AFP
** LINK **
Rente nach Umzug weg?
Rentner sollten im Falle eines Umzugs die neue Anschrift unmittelbar der Rentenversicherung mitteilen. Denn falls Briefe unzustellbar sind, ist eine Weiterzahlung der Rente nicht möglich, da für eine reguläre Auszahlung eine aktuelle Adresse von der Rentenversicherung benötigt wird. Auf diese Weise sollen Überzahlungen vermieden werden. Die Änderungen der Anschrift oder Adresse nimmt der Rentenservice der Deustchen Post entgegen: www.rentenservice.com
** LINK **
Ab wann in Rente gehen?
Ab wann ist es sinnvoll, in Rente zu gehen? Diese Frage stellen sich nicht nur Menschen, die kurz vor der Rente stehen. Auch in der Planung der persönlichen, individuellen Altersvorsorge spielt diese Frage eine wichtige Rolle. Kann man sich vorstellen, bis 67 zu arbeiten? Oder gar bis 69? Wie sollte man am klügsten vorsorgen, so dass eine frühe Rente in Frage kommt?Die individuelle AltersvorsorgeDies alles hängt von der richtigen, individuell zugeschnittenen Altersvorsorge ab. Es gibt viele Strategien, wie „richtig“ vorgesorgt werden kann. Ob mit den Klassikern wie einer kapitalgedeckten Lebensversicherung oder dem Erwerb einer Immobilie. Auch die Riester-Rente oder die Rürup-Rente können eine passende Alternative darstellen. Wichtig ist: Der Vorsorgeplan muss individuell abgestimmt sein.Langfristige Planung lohnt sichKlar ist auch, dass eine solide Altersvorsorge allemal besser ist, als die Hoffnung auf riskante Anlageformen zu setzen und dabei nur kurzfristig zu gewinnen. Die eigene Rente planen, heißt auch immer: langfristig planen. Dazu sind Vergleiche sinnvoll und das Studium der vielen Angebote auf dem Markt. Nehmen Sie sich Zeit, die Angebote zur Altersvorsorge zu prüfen. Dabei können einige Stunden mehr im Nachhinein oft böse Überraschungen verhindern.
** LINK **
Renten-News
Nachrichten zur Altersvorsorge02. August 2009Allensbach Institut: 82% der Deutschen sind gegen eine Rente mit 67! Wär hätte das gedacht? "Die Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre war zu keinem Zeitpunkt populär. Die Mehrheit der Bürger war und ist nicht einmal bereit zu konzedieren, dass sie sachlich notwendig ist...", so Renate Köcher von der Wirtschaftswoche... [in der Wiwo nachzulesen].Die Rentner & das Finanzamt: Rentner müssen Steuer nachzahlen... [mehr in der Süddeutschen Zeitung].Finanzkrise drückt Rente nicht so stark wie befüchtet: Studie soll dies belegen. Der gefühlte Verlust ist stärker als die realen Auswirkungen... [mehr zum Thema in Welt Online Wirtschaft].Scholz verspricht stabile Rentenbeiträge: Trotz Wirtschaftskrise und demographischem Wandel verspricht Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) sabile Rentenbeiträge... [vollständiger Artikel in der Sächsischen Zeitung].Kommentar der Woche über die Rente mit 69 von "Power of Will"...
** LINK **
Sockelbetrag
Renten-GlossarDer Sockelbetrag bezeichnet im Kontext der Riester-Rente ein Mindestbeitrag für Versicherte, um die vollen Förderungen aus dem Riester-Vertrag zu bekommen. Der Sockelbetrag hängt u.a. vom Familienstatus ab.
** LINK **
Banksparplan
Renten-GlossarDer Riester-Banksparplan ist eine förderungsfähiger Banksparplan, der nach Riester gefördert werden kann. Die Rendite eines Banksparplans entsteht einerseites durch Zinsen und Zinseszinsen sowie bestimmten anderen Förderungen im Rahmen einer Riester-Rente.
** LINK **
Renten-Glossar
Renten-Glossar-VerzeichnisAltersgrenzeBanksparplanEckrentnerLeibrenteRentenabschlagSockelbetrag
** LINK **
Altersgrenze
Renten-GlossarDer Rentenanspruch setzt die Vollendung eines bestimmten Lebensjahr voraus, welches als Altersgrenze bezeichnet wird. Im Regelfall liegt die Altersgrenze in Deutschland beim 65. Lebensjahr. Jedoch kann in Ausnahmefällen die Altersgrenze auch bei 60 oder 63 liegen. Mit einem Rentenabschlag ist eine vorzeitige Inanspruchnahme der Altersgrenze möglich.
** LINK **
Rentenabschlag
Renten-GlossarEin Rentenabschlag findet dann statt, wenn die Rente vor der entsprechenden Altersgrenze in Anspruch genommen wird. Pro Monat vorzeitiger Inanspruchnahme beträgt der Rentenabschlag 0,3 %. Die maximale Höhe des Rentenabschlags beträgt zur Zeit 18 %.Weiterführende Informationen hier...
** LINK **
Die Risikolebensversicherung: passende Vorsorge im Unglücksfall
Anders als ein kapitalgedeckte Lebensversicherung ist eine Risikolebensversicherung auf den ersten Blick keine gute Wahl, um für das Alter vorzusorgen. Auf den zweiten Blick erweist sich eine Risikolebensversicherung jedoch als gute Möglichkeit, für Angehörige zusätzlich vorzusorgen. Dieser Hinterbliebenen-Schutz für Angehörige kann oftmals einen finanziellen Einbruch nach einem Unglücks- bzw. Todesfall mildern oder ganz abwenden.3 mögliche Formen der Risikolebensversicherung:die klassische Risikolebensversicherungdie fallende Risikolebensversicherungdie verbundene RisikolebensversicherungDie klassische RisikolebensversicherungUm bei einem Todesfall des Hauptverdieners einer Familie abgesichert zu sein, ist die klassische Lebensversicherung eine gute Wahl: Verstirbt der Versicherte während der Vertragslaufzeit, erhalten die Begünstigten die vereinbarte Versicherungssumme des Versicherungsvertrags.Die fallende RisikolebensversicherungBei einer fallenden Risikolebensversicherung (Restschuldversicherung) wird ein Versicherungsvertrag mit fallender Todesfallsumme vereinbart. D.h. der zu zahlende Betrag wird von Zeit zu Zeit geringer. So kann die Versicherungssumme etwa dem Tilgungsverlauf einer Immobilienfinanzierung angepasst werden. Diese Form der Lebensversicherung eignet sich also, um bei eintretenden Zahlungsverpflichtungen nicht in einen finanziellen Engpass zu gelangen.Die verbundene RisikolebensversicherungDie verbundene Risikolebensversicherung versichert zwei oder mehrere Personen gemeinsam in einem Vertrag. Vorteil: Der zu zahlende Beitrag ist günstiger als bei zwei einzelnen Verträgen. Diese Art der Lebensversicherung eignet sich besonders für Ehepaare oder Partner in einer eheähnlichen Beziehung.Man sieht: Wird eine Risikolebensversicherung den individuellen Anforderungen angepasst, kann sie ein Mittel sein, um für Angehörige beim eigenen Todesfall vorzusorgen!
** LINK **
Rente mit 69
Bundesbank rechnet vor: Rente mit 69 nicht unwahrscheinlichWer lange und produktiv arbeitet, soll im Alter abgesichert sein und das Dasein als Rentner genießen können. So die Vorstellung vieler Bundesbürger. Dass eine gesetzliche Altersvorsorge im Sinne einer Grundsicherung lange nicht selbstverständlich war, zeigt ein Blick zurück in die Geschichte. Heute scheinen jedoch Diskussionen um Rente, Renteneintrittsalter und Rentenbezüge die Gemüter erstaunlich zu erhitzen: Es ist Sommer, Wahlkampf und die Wirtschaftskrise noch lange nicht vorbei.Eine Errungenschaft des deutschen Sozialstaats steht auf dem PrüfstandEines scheint klar zu sein - zumindest außerhalb der derzeitigen poltischen Diskussion - das Rentensystem bedarf einer grundlegenden Reform. Die Bundesbank trägt dieser Erkenntnis indess Rechnung und zieht zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt Konsequenzen: Die Aussicht auf eine Anhebung des Renteneintrittsalters auf 69. Ist doch die Rente mit 67 erst seit kurzem vom Tisch!Die Welt ist komplex...... und darum ist diese Forderung der Bundesbank nur ein Warnschuß vor den Bug der Stagnation. Auch den Bundesbänkern dürfte bewußt sein, dass eine erneute Erhöhung des Renteneintrittsalters nur eine kurzfristige Aktion gegen Steuererhöhungen wäre. Die grundlegende Umstrukturierung des deutschen Rentensystems ist die wirkliche Herausvorderung der nächsten Jahre. Jetzt, da die Rente garantiert ist, erst Recht.Faktoren die die Rente bewegenVielerlei Faktoren bestimmen das Renteneintrittsalter und die Höhe des Bezüge. Die reelle Lebensarbeitszeit ist nur ein Faktor in einer komplizierten Gleichung. Wirtschaftswachstum, Erhöhung der Produktivität, Wirtschaftkrisen & Aufschwund sowie die demographische Entwicklung sind andere Faktoren, die in der Gleichung eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Darum: Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Aber eine Reform scheint in einer postglobalisierten Welt notwendig, um den derzeitigen Standard der Rente aufrecht zu erhalten. Mut zur Veränderung und Vertrauen in die Zukunft wären zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Einstellung. Aber es ist leider Wahlkampf und Zeit für unsinnige Polemik.Presseschau zum Thema
** LINK **
Renten-News
Nachrichten zur Altersvorsorge19. Juli 2009Durchschnittsalter bis zur Rente 63,5 Jahre: Das durschnittliche Rentenalter bei Männern erhöt sich auf 63,5 Jahre und ist so hoch wie seit 31 Jahren nicht mehr... [mehr in der Süddeustchen].Nur jeder 14. hat Arbeit bis zur Rente: ab Mitte 50. Zwischen 55 bis 58 stehen nur noch 39 % voll im Berufsleben, 27% sind es bei den 58- bis 63-Jährigen und in den Altersklassen darüber schlappe 7,4%... [ebenfalls die Süddeutsche].Ist die Rente wirklich sicher? Die Rentengarantie - Hirngespinst, fixe Idee oder realistisch? die gesetzliche Altersversorgung ist weder üppig noch sicher... [focus berichtet].Altersarmut in Brandenburg befürchtet: Arm statt Rentengarantie? Die Landesarmutskonferenz (LAK) Brandenburg hat vor einer drohenden Zunahme der Altersarmut gewarnt. Etwa 46 Prozent der Ostdeutschen, die im vergangenen Jahr in Rente gingen, seien vor dem Renteneintritt arbeitslos gewesen... [weiter in der Märkischen Allgemeinen].Kommentar der Woche dieses Mal vom Lordrillrich’s Weblog zur heiß diskutieren Rentengarantie: Eine Ente für die Rente?...
** LINK **
Riester-Fondssparplan
Was ist ein Riester Fondssparplan?Als Riester-Fondssparplan wird eine geförderte Geldanlage in Fondsanteile bezeichnet. Diese Anlageform der Riester-Rente lockt durch hohe Renditechancen und staatlichen Förderungen im Rahmen von "Riester" wie Altersvorsorgezulage oder Sonderausgabenabzug. Das investierte Kapital ist durch eine Garantie vollstänig gesichert. Der eingezahlte Betrag kann vererbt werden oder als Sicherheit bei einem geplanten Immobilienkauf verwendet werden. Der Fondssparplan kann in Bezug auf Hartz IV nicht angerechnet werden.Fondssparpläne mit Riester-Förderung: Vor- & NachteileAbgeltungssteuerfreiheitHohe Renditeerwartungen Der Kapitalerhalt ist garantiertAufgrund der Anlagestrategie der Fondssparpläne profitieren ältere Sparer kaum von der vollen RenditeSteuer / Besteuerung von Riester FondssparplänenRiester Fondssparpläne sind von der Abgeltungssteuer befreit. Trotzdem sind sie letztendlich nicht steuerfrei: Bei Beginn der Rentenauszahlung werden alle Rentenbeiträge als Einkommen steuerlich veranschlagt. Möchte sich der Vorsorger bzw. die Vorsorgerin die volle Summe auszahlen lassen, so sind 50% des angehäuften Vermögens zu versteuern. Dazu muss der Fondssparplan jedoch über mindestens 12 Jahre galaufen sein und der Sparer muss mindestens 60 Jahre alt sein.Weitere Anlage- und Vorsorgemöglichkeiten im Rahmen der Riester-Rente:Private Rentenversicherung (Riester Rentenversicherung)Banksparplan (Riester-Banksparplan)Betriebliche AltersvorsorgeFondssparplan (Riester-Fondssparplan)Wohnriester
** LINK **
Renten-News
Nachrichten zur Altersvorsorge11. Juli 2009Steinbrück hält Renten-Garantie für Unsinn: Wahlkampf oder nicht? Steinbrück hält Renten-Garantie für unsinnig... [mehr auf noows.de].Bei der Rente sind die Jungen die Gekniffenen: Steinbrück sieht Nachteile bei 25-35 jährigen... [die Stuttgarter Nachrichten berichten].Unverblümte Kritik: Diskussion um Rente nur Wahlkampfstrategie... [weiter auf focus.de].Sozialverband rügt Steinbrück: Schon wieder ein Fettnäpfchen. Nicht nur Steinmeier sauer auf Steinbrück... [mehr in der Süddeutschen].Kurzer Kommentar der Woche: Rente - Wahrheit und Mythos auf ethischer-realismus-workgroup.blog.de...
** LINK **
Riester-Rente - beliebt oder nicht?
Zur Riester-Rente findet man allerhand in Internet und Medien. Zum Beispiel bezüglich ihrer Beliebtheit. Ist die Riester-Rente nun ein Erfolg oder eher eine Fehlversuch, den Bundesbürgern eine private Altersvorsorge näher zu bringen?Hier einige widersprüchliche Meldungen zum Thema: Riester-Rente "Erfolgskonzept oder Reinfall?"Zahl der Riester-Sparer wächst weiter kräftig (16.06.2009)Studie: Riester-Rente für Mehrheit uninteressant (14.06.2009)Die Riester-Rente boomt. Jedoch ist Vorsorgesparern bei klassischen Rentenversicherungen nur eine Minirendite sicher... (26.06.2009)Viele lehnen Riester-Rente ab (17.06. 2009)Man sieht: Unterschiedliche Studien - unterschiedliche Urteile über das Vorsorgeprodukt "Riester-Rente". Was bedeutet dies für den Verbraucher? Selbst informieren, abwägen und den Mut bzw. Energie aufbringen, überhaupt erst einmal vorzusorgen!Mehr Informationen zur Riester-Rente hier!Anbieter Riester Rente wechseln!7 Vorteile der Riester-Rente!
** LINK **

Diese Texte sind Eigentum der oben genannten Autoren und Webseiten. Dieses Script ist lediglich ein Tool zum Anzeigen von RSS-Feeds, wobei die Daten in Echtzeit von der entsprechenden XML/RSS-Seite ausgelesen und angezeigt wird. Rss-Suche.eu Übernimmt weder Garantie für die Richtigkeit der Texte und Informationen, noch stehen diese Texte in irgendeinem Bezug zu RSS-Suche. Sie unterliegen den Rechten der jeweiligen Autoren.