wetter.ch/unwetter/ - Letzte Meldungen
http://www.wetter.ch/unwetter/
Weitere Unwetter wüten in Deutschland
Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.
** LINK **
Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland
Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden.
** LINK **
Überschwemmungen fordern in Texas sechs Menschenleben
Washington - Bei schweren Unwettern im US-Bundesstaat Texas sind mindestens sechs Menschen getötet worden. Besonders betroffen war die Region westlich der Millionenstadt Houston, wie die Behörden am Montag mitteilten.
** LINK **
Drei Tote und Verwüstung nach Überschwemmungen in Baden-Württemberg
Heilbronn - Bei den schweren Unwettern und Überschwemmungen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg ist die Opferzahl auf vier gestiegen. Am Sonntagabend starb ein 13 Jahre altes Mädchen an einer Bahnstrecke, wie die Polizei in Aalen am Montag meldete.
** LINK **
250 Personen sitzen im Valle Malvaglia TI fest
Bern - Heftige Gewitter haben in der Nacht auf Sonntag in Teilen der Schweiz zu Überflutungen und Stromausfällen geführt. Im Tessin mussten nach heftigen Gewittern am Samstagabend Strassen wegen Erdrutschen gesperrt werden.
** LINK **
Wassermassen überfluten Bahnen, Keller und Strassen
Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Kanton Bern wurden Bahnen und der Strom unterbrochen sowie Keller und vereinzelt Strassen überflutet. Im Tessin mussten Strassen wegen Erdrutsches gesperrt werden.
** LINK **
Stromausfälle in mehreren tausend Haushalten
Bern - Ein heftiges Gewitter ist am Samstagabend über Teile der Schweiz gezogen. Im Berner Jura und Berner Seeland fiel als Folge davon bei mehreren tausend Haushalten in mehreren Gemeinden für kurze Zeit der Strom aus. Kurz nach Mitternacht war die Störung wieder behoben.
** LINK **
Hilfe für Flutopfer in Sri Lanka
Colombo - In den Überschwemmungsgebieten in Sri Lanka ist die internationale Hilfe für die Flutopfer angelaufen. In der Hauptstadt Colombo landete ein erstes Flugzeug mit Hilfsgütern aus Indien, wie das Aussenministerium am Samstag mitteilte.
** LINK **
Schwere Unwetter in Sri Lanka
Colombo - Wegen der anhaltenden schweren Unwetter in Sri Lanka haben rund 200'000 Menschen die Hauptstadt Colombo verlassen. Bewohner kletterten in den Strassen der Stadt am Freitag in Schlauchboote und selbstgebaute Flösse, um den Wassermassen zu entkommen.
** LINK **
Mindestens 46 Tote nach Unwetter in Sri Lanka
Colombo - Bei den schweren Unwettern in Sri Lanka sind mindestens 46 Menschen ums Leben gekommen. Zwei besonders schwere Erdrutsche verschütteten in der Nacht zum Mittwoch zwei Dörfer im Distrikt Kegalle, rund 100 Kilometer von der Hauptstadt Colombo an der Westküste entfernt.
** LINK **
Mindestens 31 Tote durch Blitzschläge in Bangladesch
Dhaka - Mindestens 31 Menschen sind durch Blitzschläge während ungewöhnlich schwerer Unwetter über Bangladesch ums Leben gekommen. Dutzende Menschen wurden verletzt, wie Medien am Freitagmorgen (Ortszeit) berichteten.
** LINK **
Teile des Juras vom Hagel bedeckt
Fontenais - Ein heftiges Hagelwetter ist am Dienstagabend über dem jurassischen Dorf Fontenais in der Ajoie niedergegangen. An einigen Stellen lagen die Hagelkörner 30 Zentimeter hoch. Gärten und Obstbäume wurden regelrecht zusammengeschlagen.
** LINK **
Zahl der Toten nach Erdrutsch in China steigt auf 35
Bern - Nach dem Erdrutsch in Südchina ist die Zahl der Toten auf 35 gestiegen. Ein Mensch werde zwei Tage nach dem Unglück noch unter den Geröllmassen vermisst, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag.
** LINK **
Vier Menschen aus Trümmern gerettet
Nairobi - Vier Menschen sind sechs Tage nach dem Einsturz eines Gebäudes in Kenias Hauptstadt Nairobi lebend aus den Trümmern gerettet worden. Hilfskräfte bargen am Donnerstag zunächst eine schwangere Frau, die ins Spital gebracht wurde.
** LINK **
Mehrstöckiges Wohnhaus in Nairobi eingestürzt
Nairobi - Ein schweres Unwetter hat in der kenianischen Hauptstadt Nairobi mindestens 17 Menschen in den Tod gerissen. Allein beim Einsturz eines sechsstöckigen Wohnhauses am Freitagabend kamen mindestens zehn Menschen ums Leben, wie die Polizei am Samstag mitteilte.
** LINK **
Bessere Hagel-Warnungen dank Bevölkerung
Bern - Hagel vorherzusagen ist eine Herausforderung. Forschende der Universität Bern setzen auf Smartphone-Apps und Meldungen von Blechschäden, um die Hagel-Prognose zu verbessern.
** LINK **
Mindestens sieben Tote bei Unwetter in Uruguay
Colonia Suiza - Bei einem schweren Sturm und Überschwemmungen in Uruguay sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Rund 2000 Menschen wurden aus ihren Häusern vertrieben, nachdem Flüsse über die Ufer getreten waren.
** LINK **
Schweizer sehen sich vor Naturgefahren gut geschützt
Birmensdorf ZH - Eine Mehrheit der Bevölkerung fühlt sich hierzulande gut vor Naturgefahren geschützt. Dies zeigt eine Umfrage der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL. Zum Vertrauen tragen auch Behörden, Einsatzkräfte und Versicherungen bei.
** LINK **
Regenstürme im Oman fordern Todesopfer
Maskat - Durch ungewöhnliche Regenstürme in den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem angrenzenden Sultanat Oman sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Am folgenschwersten war der Sturm in Oman.
** LINK **
Überschwemmungen im Süden der USA
Baton Rouge - Bei schweren Überschwemmungen sind im Süden der USA mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. In den vergangenen Tagen hatte es in den Bundesstaaten Louisiana, Arkansas, Tennessee, Texas und Oklahoma heftig geregnet.
** LINK **

Diese Texte sind Eigentum der oben genannten Autoren und Webseiten. Dieses Script ist lediglich ein Tool zum Anzeigen von RSS-Feeds, wobei die Daten in Echtzeit von der entsprechenden XML/RSS-Seite ausgelesen und angezeigt wird. Rss-Suche.eu Übernimmt weder Garantie für die Richtigkeit der Texte und Informationen, noch stehen diese Texte in irgendeinem Bezug zu RSS-Suche. Sie unterliegen den Rechten der jeweiligen Autoren.