tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD
tagesschau.de
http://www.tagesschau.de
US-Senat: Breite Mehrheit für Russland-Sanktionen
Nach dem Ja des Repräsentantenhauses hat nun auch der Senat zugestimmt: Die Abgeordneten votierten mit 98 zu zwei Stimmen für schärfere US-Sanktionen gegen Russland. Nun fehlt noch die Unterschrift von Präsident Trump, der sein Veto einlegen könnte.
** LINK **
US-Sanktionen: Strafen, die auch Europa treffen
Die neuen US-Sanktionen gegen Russland stoßen in Europa auf Ablehnung. Der Vorwurf: Mithilfe der Strafen werden europäische Unternehmen zugunsten von US-Firmen verdrängt. Vor allem das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 könnte die Folgen spüren. Von Kai Küstner.
** LINK **
Republikanischer Senator droht US-Präsident Trump
Der republikanische Senator Graham hat US-Präsident Trump davor gewarnt, Justizminister Sessions zu entlassen. Ansonsten könne er sich "auf was gefasst machen". Der neue Kommunikationsdirektor im Weißen Haus sorgte derweil mit einem Angriff auf Trumps Stabschef für Schlagzeilen.
** LINK **
DeutschlandTrend: Schwerer Imageschaden für die Autobauer
Die Enthüllungen über Betrug durch deutsche Autohersteller hinterlassen Spuren im Lack: Im ARD-DeutschlandTrend sprachen 38 Prozent der Befragten von gesunkenem Vertrauen in die heimische Automobilindustrie. Sorgen bereitet den Deutschen auch die Entwicklung in der Türkei.
** LINK **
Diesel-Skandal: Audi-Fachleute warnten schon früh
Bei Audi haben bereits im Oktober 2013 Fachleute vor hohen Strafen wegen der Abgas-Manipulationen in den USA gewarnt. Das ergaben Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung". Trotzdem wurden sie fortgesetzt - bis zwei Jahre später die Behörden einschritten.
** LINK **
Venezuelas Regierung verhängt Demonstrationsverbot
Wenige Tage vor einer verfassungsgebenden Versammlung hat Venezuelas Regierung ein Demonstrationsverbot verhängt. Die Opposition zeigte sich davon unbeeindruckt und rief ihre Anhänger zu Massenprotesten auf. Es gehe um die symbolische "Einnahme von Venezuela".
** LINK **
Venezuela: Unterwegs mit den Benzinschmugglern
Krumme Geschäfte, die Venezuela weiter schaden: An der Grenze zu Kolumbien besorgen sich Schmuggler Benzin, um es im Nachbarland teuer zu verkaufen. Die Behörden lassen sich schmieren. Entlang der Schmugglerroute wollen alle mitverdienen - auch Familien. Von Xenia Böttcher.
** LINK **
Schwere Zusammenstöße auf dem Tempelberg in Jerusalem
Auf dem Tempelberg ist es erneut zu schweren Zusammenstößen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Mindestens 50 Menschen sollen dabei verletzt worden sein. Auslöser war ein verschlossenes Eingangstor.
** LINK **
Markenprodukte in der EU: Visegrad-Staaten fordern "Nutella-Gipfel"
Der Streit über die unterschiedliche Zusammensetzung von Markenprodukten in EU-Ländern geht weiter. Bahlsen hat die Zweiklassen-Produktion seiner Kekse geändert. Andere Konzerne halten daran fest - und bekommen Druck von den Visegrad-Staaten und der EU. Von Ralph Sina.
** LINK **
Tunesien: Umfassender Schutz von Frauen beschlossen
Das tunesische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Frauen vor jeglicher Gewalt schützen soll. In der arabischen Welt ist das Land damit Vorreiter. Insbesondere unter religiösen Begründungen hatte es heftige Einwände gegeben. Von Jens Borchers.
** LINK **
Studie zu Rechtsextremismus: Ostbeauftragte distanziert sich
Sie war schon bei der Veröffentlichung im Mai umstritten: Eine Studie über rechtsextreme Haltungen in Ostdeutschland. Nun distanziert sich auch die Auftraggeberin - die Ostbeauftragte der Bundesregierung. Von Robin Lautenbach.
** LINK **
Bundesarbeitsgericht verbietet Überwachung an Firmen-PC
Das Bundesarbeitsgericht hat den Einsatz von Spähsoftware auf Firmencomputern zur verdeckten Überwachung von Mitarbeitern als unzulässig erklärt. Dies sei ein massiver Eingriff in die Persönlichkeitsrechte. Doch es gibt Ausnahmen.
** LINK **
Schiff der "Identitären" fährt wieder
Das von den Behörden in Nordzypern festgesetzte Schiff der Aktion "Defend Europe" ist offenbar wieder in See gestochen. Zuvor war die Crew des von der "Identitären Bewegung" gecharterten Schiffs in Polizeigewahrsam.
** LINK **
Dauerregen endet - trocken bleibt es aber nicht
Nach dem vielen Regen der vergangenen Tage wird es in Deutschland nun zumindest etwas trockener. Dennoch bleibt die Hochwasserlage in Teilen des Landes angespannt. In einigen der von den Überflutungen betroffenen Orte beginnt langsam das Aufräumen.
** LINK **
"Tudo Bem": Die "Landshut" kommt zurück
40 Jahre nach der Entführung durch Terroristen nach Mogadischu kommt die "Landshut" zurück nach Deutschland - ins Museum. Zuletzt rottete der ehemalige Lufthansa-Jet in Brasilien vor sich hin. Michael Stocks hat das Wrack besucht - zusammen mit zwei der damals Entführten.
** LINK **
Verdacht auf Kartell: Für die Konzerne kann es teuer werden
Sollten sich Deutschlands Autobauer tatsächlich über Jahre illegal abgesprochen haben, drohen Strafen in Milliardenhöhe. Doch die Entscheidung darüber dürfte erst in mehreren Jahren fallen. Von den Verbrauchern hingegen droht den Konzernen kaum Gefahr. Von Julian Heißler.
** LINK **
Spenden: Hilfe für Afrika und Jemen
Wenn Sie für die Menschen in Afrika und im Jemen spenden wollen, finden Sie hier Hilfsorganisationen und Bankverbindungen.
** LINK **
ARD-faktenfinder: Fake News erkennen
Was sind Fake News? Woran kann man diese erkennen? Der ARD-faktenfinder gibt Antworten.
** LINK **
Zeitgeschichte: Die Tagesschau vor 20 Jahren
Wie sah die Welt vor 20 Jahren aus? Welche Themen bestimmten die politische Debatte? Wer war damals wichtig? Die Tagesschau bietet einen wertvollen Einblick in die jüngere Zeitgeschichte. Tagesschau.de dokumentiert sie Tag für Tag mit den 20-Uhr-Ausgaben.
** LINK **
Abschiebung von Gefährdern verfassungskonform
Die Abschiebung von Gefährdern, denen ein Terroranschlag zugetraut wird, ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Das entschied das Bundesverfassungsgericht. Im konkreten Fall ging es um einen Algerier aus Bremen, der mit IS-Videos geprahlt hatte. Von Klaus Hempel.
** LINK **
Bunte Truppe: Sexuelle Vielfalt in der Bundeswehr
In den USA gibt es gerade eine Debatte, ob Transgender in der Armee dienen dürfen. Die Bundeswehr-Führung fährt da einen klaren Kurs: Jegliche sexuelle Orientierung und Identität ist willkommen. Das hat auch knallharte Wettbewerbsgründe. Von Christian Thiels.
** LINK **
Monitor: Keine Wahl für acht Millionen Nicht-Deutsche
Fast zwölf Prozent der Erwachsenen in Deutschland dürfen bei der Bundestagswahl nicht wählen, weil sie keinen deutschen Pass haben. Viele von ihnen sind hier geboren, zahlen Steuern. Was erwarten diese Menschen von der deutschen Politik? Von Jochen Taßler.
** LINK **
Mali: Warum stürzte der Hubschrauber ab?
Der Hubschrauber brannte völlig aus, die Soldaten hatten keine Überlebenschance - so viel ist sicher. Doch warum stürzte der Kampfhubschrauber ab? Das will nun ein Expertenteam der Bundeswehr in Mali klären. 875 deutsche Soldaten sind dort im Einsatz.
** LINK **
US-Senat lehnt ersatzlose "Obamacare"-Streichung ab
Nächste Schlappe für US-Präsident Trump: Der Senat hat den Plan der Republikaner abgelehnt, "Obamacare" ersatzlos abzuschaffen und erst später eine Alternative auszuarbeiten. Neben den 48 Demokraten stimmten auch sieben republikanische Abgeordnete gegen den Entwurf.
** LINK **
Empörung über Trumps Transgender-Bann
Trumps Ankündigung, Transgender aus dem Militär zu verbannen, hat scharfe Kritik hervorgerufen. Die Entscheidung sei falsch und lenke von wichtigeren Problemen ab, sagte der ehemalige US-Vizepräsident Gore. In mehreren Städten gab es Proteste.
** LINK **
Schulz mahnt solidarische Flüchtlingspolitik an
Dieses Jahr sind bislang mehr als 110.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa gekommen - etwa 93.000 landeten an italienischen Häfen an. Bei seinem Besuch in Rom hat SPD-Kanzlerkandidat Schulz jetzt für eine gerechtere Flüchtlingsverteilung geworben.
** LINK **
Abgasskandal: Zulassungsverbot für Porsche-Cayenne-Modell
Bei einem Modell des Porsche Cayenne ist nach Angaben von Verkehrsminister Dobrindt eine unzulässige Abschalteinrichtung für die Reinigung von Abgasen festgestellt worden. Für 22.000 Fahrzeuge des Cayenne 3 Liter TDI werde nun europaweit ein Pflicht-Rückruf angeordnet.
** LINK **
Politik und Autoindustrie: Ein Anschein von Kumpanei
Über Jahre habe es an Distanz zwischen Politik und Autoindustrie gefehlt. Das räumte Umweltministerin Hendricks nach ihrem Besuch bei VW-Chef Müller ein. Aber kurz vor der Bundestagswahl scheint die Regierung den Kuschelkurs nicht ganz aufgeben zu wollen.
** LINK **
Gute Geschäfte mit Russland - trotz Sanktionen
Der deutsch-russische Handel kommt wieder in Gang. Die angekündigten US-Sanktionen könnten diesen Trend jedoch stoppen, warnt der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft - und droht im Notfall mit Sanktionen gegen die USA.
** LINK **

Diese Texte sind Eigentum der oben genannten Autoren und Webseiten. Dieses Script ist lediglich ein Tool zum Anzeigen von RSS-Feeds, wobei die Daten in Echtzeit von der entsprechenden XML/RSS-Seite ausgelesen und angezeigt wird. Rss-Suche.eu Übernimmt weder Garantie für die Richtigkeit der Texte und Informationen, noch stehen diese Texte in irgendeinem Bezug zu RSS-Suche. Sie unterliegen den Rechten der jeweiligen Autoren.