Siemens AG Pressemeldungen
Siemens AG Pressemeldungen
Aktuelle Pressemitteilungen der Siemens AG
http://www.siemens.com/press
Siemens bringt Powerline-Carrier-System für digitalisierte Umspannstationen auf den Markt
• Ersetzt herkömmliche Systeme und kann in bestehende Powerline-Carrier-Infrastruktur eingebunden werden • System bietet Datenübertragungsrate von bis zu 2,5 Megabit pro Sekunde Mit PowerLink IP bringt Siemens ein neues Power-Line-Carrier-System (PLC) für digitalisierte Hochspannungsumspannstationen auf den Markt. Das PLC-System nutzt die Hochspannungsleitungen zwischen den Umspannstationen als Kommunikationskanal. Dazu wird eine modulierte Trägerfrequenz der Frequenz der Übertragungsspannung der Freileitung überlagert.
** LINK **
Neue Schaltaktoren von Siemens
• Zahlreiche Steuerungs-, Übersteuerungs- und Diagnosefunktionen • Deutlich verringerte Installationszeit, vereinfachte Inbetriebnahme, geringere Wartungskosten • Produktlinie GAMMA instabus Schaltaktoren für Beleuchtung und elektrische Lasten stark erweitert Die Siemens-Division Building Technologies erneuert ihre Produktlinie GAMMA instabus mit neuen Schaltaktoren und weitet damit das Angebot für die Steuerung von Beleuchtung stark aus. Die neuen Aktoren gibt es mit Schaltleistungen von 6, 10 und 16 bzw. 20 Ampere mit je vier, acht und zwölf Kanälen.
** LINK **
Aufsichtsrat verlängert Mandat von Siemens Finanzvorstand Thomas
Der Aufsichtsrat der Siemens AG hat die Bestellung von Ralf Thomas zum Finanzvorstand vorzeitig bis September 2023 verlängert. Nach der frühzeitigen Verlängerung des Vertrages von CEO Joe Kaeser im August setzt das Unternehmen damit ein deutliches Zeichen der Kontinuität.
** LINK **
Siemens ergänzt sein Portfolio für digitale Gebäude um standortbezogene Dienste
• Mehr Komfort und Sicherheit für Gebäudenutzer und -betreiber • Partnerschaft mit dem Indoor-Positioning-Spezialisten infsoft • Integration standortbezogener Daten in Gebäudesysteme und -prozesse Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr digitales Serviceangebot für Gebäude um standortbezogene Dienste. Dazu werden vorhandene Gebäudeinfrastrukturen und -prozesse mit positionsabhängigen Daten verknüpft. Das bietet allen Nutzern des Gebäudes einen klaren Mehrwert: Für Menschen, die im Gebäude arbeiten, bedeutet dies einen höheren Komfort.
** LINK **
Siemens und Fair Friend Group (FFG) vereinbaren langfristige Kooperation bei Digital Enterprise und Automatisierung
• Verständigung über vertiefte, langfristige Partnerschaft bei der Integration von Siemens-Technologien in die Werkzeugmaschinen von FFG • Kooperation bei Product Lifecycle Management (PLM), Manufacturing Operations Management (MOM) und Totally Integrated Automation (TIA) • Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding auf der EMO 2017 • Einführung der Digital Enterprise Suite und des cloud-basierten IoT-Betriebssystems MindSphere bei FFG und Unterstützung bei Partnern Siemens und Fair Friend Enterprise Co., Ltd. Taiwan (FFG), neben seinen Geschäftsbereichen Industrieausrüstung und umweltfreundliche Energie einer der führenden Werkzeugmaschinenhersteller der Welt, wollen ihre langjährige Geschäftsbeziehung vertiefen.
** LINK **
Fünfter Bahn-Großauftrag für Siemens in Bangkok
• Erweiterung der U-Bahn-Linie "Blue Line" um 28 Kilometer • Eickholt: "Nahverkehr von Bangkok entscheidend mitentwickelt" • Siemens liefert 35 Metro-Züge und Bahninfrastruktur Bangkok Expressway and Metro Public Company Limited (BEM) und Ch. Karnchang Public Company Limited haben ein Konsortium aus Siemens und ST Electronics (Thailand) Limited mit der Lieferung von Bahntechnik für die Erweiterung der "Blue Line" in Bangkok beauftragt.
** LINK **
"Blue Line" in Bangkok wird mit Bahntechnik von Siemens erweitert
• Siemens liefert 35 Metro-Züge und Bahninfrastruktur • Vertrag beinhaltet Instandhaltung für zehn Jahre • Erweiterung der U-Bahn-Linie "Blue Line" um 28 Kilometer Bangkok Expressway and Metro Public Company Limited (BEM) und Ch. Karnchang Public Company Limited haben ein Konsortium aus Siemens und ST Electronics (Thailand) Limited mit der Lieferung von Bahntechnik für die Erweiterung der "Blue Line" in Bangkok beauftragt.
** LINK **
Industriegasturbine SGT-800 bietet noch mehr Leistung und höheren Wirkungsgrad
Siemens bietet seine Industriegasturbine SGT-800 ab sofort mit einer elektrischen Leistung von 57 Megawatt (MW) und einem elektrischen Wirkungsgrad von mehr als 40 Prozent in Gaskraftwerken an. In GuD- (Gas und Dampfturbinen) Anlagen liegt die elektrische Leistung bei 163 MW und einem Wirkungsgrad von 58,5 Prozent. Die neue Version der SGT-800 stellt Siemens jetzt erstmals auf der Power-Gen Asia in Bangkok vor. Durch das Upgrade steht die SGT-800 mit einer Leistung von 47,5 bis 57 MW zur Verfügung.
** LINK **
EMO 2017: Neue digitale Geschäftsmodelle von Maschinenbauern und Live-Anbindung von 240 Werkzeugmaschinen an MindSphere
• Digitalisierung ermöglicht Maschinenbauern die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle • Siemens bindet auf dem gesamten Ausstellungsgelände 240 Werkzeugmaschinen mit "Manage MyMachines" an MindSphere an • Offenheit von MindSphere spielt für Maschinenbauer eine wichtige Rolle Siemens demonstriert auf der EMO 2017 die vielfältigen Anbindungs- und Einsatzmöglichkeiten seines leistungsfähigen und offenen cloud-basierten IoT-Betriebssystems MindSphere für Anwendungen auf der Werkzeugmaschine. Auf dem gesamten Ausstellungsgelände bindet das Unternehmen mehr als 240 unterschiedliche Werkzeugmaschinen von über 140 Herstellern über seine App "Manage MyMachines" an MindSphere an. Zudem stellen Maschinenbauer wie die Firma Heller neue, auf MindSphere basierende Services und Geschäftsmodelle vor, mit denen sich beispielsweise die Effizienz und die Produktivität erhöhen lassen.
** LINK **
Siemens-Innovationen für ein digitales China
• Innovative Lösungen sollen im ganzen Land den Aufbau "digitaler Städte" unterstützen • Offenes Innovations-Ökosystem für China und die gesamte Welt • Siemens China übernimmt Führung der globalen Forschung und Entwicklung (F&E) bei autonomer Robotik • Vereinbarung für Digitalisierungshub in Hongkong "powered by MindSphere" Siemens siedelt seine globale Forschung für autonome Robotik in China an. Diese Technologie- und Innovationsfelder sind Teil der Strategie, um eine Führungsrolle in Bereichen zu übernehmen, die ausschlaggebend für den künftigen Erfolg des Unternehmens sind. Erfahrene Experten aus aller Welt werden die Forschung für autonome Robotik vorantreiben. Sie fokussieren sich auf neue mechatronische Systeme, die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine und die Anwendung künstlicher Intelligenz in der Robotiksteuerung.
** LINK **
Datenverschlüsselung sichert digitale Wertschöpfungskette
• Präsentation der neuen Sicherheitslösung auf der EMO 2017 in Hannover • Daten in NX verschlüsselt – in Sinumerik 840D sl entschlüsselt • Stringente Sicherheitslösung entlang der digitalen Wertschöpfungskette • Siemens bietet durch strategische Partnerschaft mit Identify3D neue Möglichkeiten zum Schutz von Fertigungsprozessen Siemens bietet neue umfangreiche Möglichkeiten zum Schutz von Daten im Bereich der Digitalisierung, wenn Drittdienstleister in den Fertigungsprozess eingebunden werden. Dazu geht der Konzern mit Blick auf die Lizensierung und Verschlüsselung mit Identify3D (ID3D) eine strategische Partnerschaft ein. ID3D hat die Lösungen für Sicherheit und Nachverfolgbarkeit digitaler Fertigungsprozesse in das Sinumerik- und PLM (Product Lifecycle Management) -Portfolio von Siemens integriert.
** LINK **
Siemens auf der New Mobility World 2017
• Intelligentes Kommunikationssystem Sitraffic ESCoS Vehicle-to-X für Fahrzeuge und Infrastruktur • "Shaping future mobility systems – From understanding to optimizing" als diesjähriges Standmotto • Hochleistungsladesäule und Controller für High Power Charging • Radartechnologie für intelligente Straßen, intelligentes Parken und Vernetzung auf der Autobahn Vom 14. bis 17. September 2017 treffen sich Vertreter aus Politik und Wirtschaft auf der New Mobility World, um die Zukunft der Mobilität branchenübergreifend zu gestalten. Die Veranstaltung findet im Rahmen der IAA 2017 statt. Unter dem Motto "Shaping future mobility systems – From understanding to optimizing" zeigt Siemens in Halle 3.1, Stand C39, aktuelle Anwendungen und Lösungen rund um die Themen Ladetechnik für Elektrofahrzeuge sowie Intelligente Kommunikationssysteme für Fahrzeug und Infrastruktur. Siemens bietet schon heute eine breite Palette an Produkten und Lösungen, um die Zukunft der Mobilität mitzugestalten.
** LINK **
Neue Siemens-Services digitalisieren Werkzeugmaschinen und optimieren die Produktion
• Virtual Commissioning für OEM: Simulation ermöglicht schnellere Inbetriebnahme und kürzere Time-to-Market von Maschinen • Digitalization Check: Transparenz und Sicherheit über Digitalisierungsfähigkeit der Maschinenflotte gewinnen • Retrofit-Services für Werkzeugmaschinen: wirtschaftliche Retrofitmaßnahmen statt Neuinvestition Auf der EMO 2017 in Hannover stellt Siemens neue und erweiterte digitale und klassische Services für die Werkzeugmaschinenbranche vor – mit neuen Möglichkeiten, zusätzliche Produktivitätspotenziale von Werkzeugmaschinen zu erkennen und auszuschöpfen. Mit dem neuen Digitalization Check as a Service, aus dem Angebot der Manufacturing-IT Services, bekommen Werkzeugmaschinenbetreiber Transparenz über die Digitalisierungsfähigkeit ihrer Maschinenflotte. Mit Virtual Commissioning as a Service verkürzen Maschinenhersteller (OEM) mit einem virtuellen Zwilling die Inbetriebnahme und damit die Time-to-Market deutlich.
** LINK **
MRCE bestellt 30 Vectron-Lokomotiven
• MRCE-Flotte umfasst insgesamt 111 Vectron-Lokomotiven • 10 Vectron MS und 20 Vectron DC • Option für 20 weitere Loks Das Leasing- und Serviceunternehmen für Lokomotiven, Mitsui Rail Capital Europe (MRCE), hat 30 Lokomotiven vom Typ Vectron bei Siemens bestellt. Zehn Fahrzeuge sind in der Mehrsystemausführung als Vectron MS für den Betrieb in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und den Niederlanden vorgesehen. Zwanzig weitere Lokomotiven sind als Gleichstromlok (Vectron DC) ausgeführt, sie sollen in Italien verkehren. Die Auslieferung der Lokomotiven ist ab Januar 2018 geplant. Der Vertrag mit MRCE beinhaltet auch eine Option über 20 weitere Loks.
** LINK **
Visualisierungsexperten von Siemens Healthineers für den Deutschen Zukunftspreis 2017 nominiert
• Gemeinsam haben die drei Nominierten die medizinische Visualisierungstechnologie Cinematic Rendering zur fotorealistischen Darstellung klinischer Bilddaten entwickelt • Dr. Klaus Engel und Dr.-Ing. Robert Schneider wurden zusammen mit Prof. Dr. Franz Fellner, Leiter des Zentralen Radiologie Instituts am Kepler Universitätsklinikum Linz, als eines von drei Wissenschaftler-Teams für die Auszeichnung vorgeschlagen • Das Verfahren erleichtert die Kommunikation mit Patienten und zuweisenden Ärzten, kann Chirurgen bei der Wahl der OP-Strategie unterstützen und bietet neue Chancen für die medizinische Ausbildung Die Siemens-Healthineers-Mitarbeiter Dr. Klaus Engel und Dr.-Ing. Robert Schneider sind für die Entwicklung der Visualisierungstechnologie Cinematic Rendering gemeinsam mit Prof. Dr. Franz Fellner, dem Leiter des Zentralen Radiologie Instituts am Kepler Universitäts¬klinikum Linz und außerplanmäßigem Universitätsprofessor der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, als eines von drei Wissenschaftler-Teams für den Deutschen Zukunftspreis nominiert worden.
** LINK **
Siemens und SPIE kooperieren bei Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge
• Offizielle Partnerschaft zwischen Siemens und SPIE • Komplettpaket für die Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen • Erster DC-Schnelllader in Frankfurt installiert Siemens ist mit dem Multitechnik-Dienstleister SPIE eine Partnerschaft eingegangen, um eine Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zu schaffen. Ziel ist es, Komplettpakete im Sinne des Kunden anzubieten – von der Beratung über die Aufstellung bis zum Betrieb von Ladesäulen, unabhängig vom verwendeten Backend (IT-Verwaltungssystem).
** LINK **
In CNC integrierte Roboter-Kinematik optimiert die Steuerung robotergestützter Bearbeitungsaufgaben
• Steigerung von Produktivität, Flexibilität, Dynamik und Genauigkeit • Sinumerik Run MyRobot /DirectControl ermöglicht die vollständige Integration einer Roboter-Kinematik in die CNC • Siemens geht Kooperation mit italienischem Roboterhersteller COMAU ein • Sinumerik Run MyRobot /DirectControl bietet die Vorteile einer einzigen Steuerung für die Werkzeugmaschine und den Roboter Siemens geht eine Kooperation mit italienischem Roboterhersteller COMAU ein und stellt das gemeinsam entwickelte Produkt Sinumerik Run MyRobot /DirectControl auf der EMO 2017 in Hannover vor. Damit ist es möglich, die Roboter-Kinematik vollständig in eine CNC zu integrieren. Die Sinumerik steuert also auf Basis komplexer Algorithmen die Mechanik von Gelenkarm-Robotern direkt, ohne separate Robotersteuerung. Durch die /DirectControl-Lösung übernimmt die CNC neben der Antriebsregelung des Roboterarms auch robotertypische Sicherheitsfunktionen. Die Programmierung des Roboters erfolgt rein über die Sinumerik.
** LINK **
Siemens feiert 40. Geburtstag seines Brauerei-Systems Braumat
• Erweiterte Funktionen ermöglichen nachhaltige Kostensenkung und verbesserte Wettbewerbsfähigkeit • Startschuss: 1977 mit Patentanmeldung • Heute in mehreren hundert Brauereien im Einsatz Zur diesjährigen Drinktec hat das Siemens-Prozessautomatisierungssystem für Brauereien "Braumat" Jubiläum: Es ist seit 40 Jahren im Einsatz. Die ersten Automatisierungslösungen auf Basis elektronischer Steuerungen gibt es bereits seit den 1970er Jahren.
** LINK **
Erster Einsatz für neue Bahntransformatoren von Siemens im Rheintal-Netz der DB Regio
• Neuer Trafo-Typ Tractronic® Thinity leichter und effizienter als bisherige Modelle • Robustes Design ermöglicht flexible Montage • Erster Einsatz ab 2020 in 24 Mireo-Zügen von DB-Regio Siemens setzt erstmals den neuen Transformator-Typ Tractronic® Thinity in 24 Gliederzügen der Zugplattform Mireo ein. Der Bahntransformator ist eine entscheidende Komponente, denn er speist die Energieversorgung des Zuges und gewährleistet so einen störungsfreien Schienenverkehr. Durch das neue Design ist der Transformator bei gleicher Leistung wesentlich leichter und effizienter als die bisherigen Modelle und bietet dank seiner intelligenten Bauweise größtmögliche Flexibilität für alle Einbausituationen.
** LINK **
Topsides 4.0: Digitale Lösungen von Siemens optimieren Offshore-Produktion
• Kürzere Projektlaufzeiten, weniger ungeplante Ausfallzeiten und effizienterer Einsatz von Offshore-Personal für Betrieb und Anlagenüberwachung • Topsides 4.0 bietet den ersten ganzheitlichen Ansatz für Produkt-Lebenszyklus in der Branche • Siemens nutzt Expertise aus Produktion, Automatisierung und Datenanalyse, um Offshore-Produktion von Öl und Gas zu digitalisieren Siemens greift auf das Wissen und die Erfahrung bei Digitalisierung zurück und wendet es mit der Topsides 4.0-Lösung bei der Offshore-Produktion von Öl und Gas an. Gestützt auf sichere Kommunikation und rund um die Kernmodule Verdichtung, Energieerzeugung, Energieverteilung und Automatisierung bietet Siemens Topsides 4.0 eine digitale Lösung für das Lifecycle-Management von Offshore-Produktionsanlagen.
** LINK **
Ausbildungsstart bei Siemens
• Weitere 600 Auszubildende von externen Partnern • Europeans@Siemens heißt ab sofort International Tech Apprenticeship@Siemens (ITA@S) • Erneut internationale Ausbildungsklasse in Berlin mit 31 Teilnehmern • 1.700 junge Leute beginnen Ausbildung oder duales Studium Bei Siemens haben in diesem Jahr allein in Deutschland wieder rund 2.300 junge Menschen Ihre Berufsausbildung begonnen. Etwa 1.700 bildet Siemens für den eigenen Bedarf aus, weitere 600 kommen von externen Partnerunternehmen. Mit einem Anteil von rund 80 Prozent liegt der Schwerpunkt wie in den Vorjahren auf technischen und IT-Berufen.
** LINK **
Siemens überholt 15 Stromrichtertrafos der HGÜ-Verbindung Cahora Bassa in Mosambik
Siemens modernisiert im Auftrag des Betreibers Hidroeléctrica de Cahora Bassa (HCB) 15 Stromrichtertransformatoren am Cahora-Bassa-Staudamm in Mosambik. Die Transformatoren gehören zu der in den siebziger Jahren gebauten Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsstrecke (HGÜ), die den Strom des Wasserkraftwerks 1450 Kilometer weit überträgt. Das Auftragsvolumen beträgt rund 26 Millionen Euro; die Projektlaufzeit gibt Siemens mit drei Jahren an.
** LINK **
Autarkes Stromnetz als Meilenstein für Energiewendeprojekt
• Regionale Erkenntnisse von weltweiter Tragweite • Unterbrechungsfreier, stabiler Netzbetrieb dank Microgrid • Strompioniere in Wildpoldsried, Allgäu • Siemens demonstriert erfolgreich mit Projektpartnern ersten Inselnetzbetrieb nur mit erneuerbarer Energieerzeugung Erstmals ist ein Teil des Niederspannungsnetzes vom öffentlichen Stromnetz erfolgreich abgekoppelt worden. Das Inselnetz in der Allgäuer Gemeinde Wildpoldsried ließ sich unterbrechungsfrei und stabil betreiben. Siemens und seine Projektpartner realisierten dort ein regionales, in sich geschlossenes intelligentes Stromverteilnetz, ein Microgrid.
** LINK **
Siemens und ISA kooperieren um Bewusstsein für Industrial Cyber Security zu schärfen
• Bewusstsein für globale Standards soll gestärkt werden • Angepasste Schutzkonzepte für zunehmende Bedrohungen • Kombinierte Expertise für Security in der Produktions-IT Angesichts der sich ständig ändernden und zunehmenden Bedrohungen für Automatisierungstechnik, müssen auch die Schutzkonzepte für Industrieanlagen angepasst werden. Siemens und die International Society of Automation (ISA) haben daher eine weltweite Zusammenarbeit vereinbart, um das Bewusstsein für die Anforderungen an Industrial Security und für weltweite Sicherheitsstandards zu schärfen.
** LINK **
Siemens plant Übernahme von TASS International und erweitert damit sein Portfolio um Lösungen für automatisiertes Fahren
• Gemeinsames Angebot ermöglicht eine einzigartige, vollintegrierte Lösung für die frühzeitige Verifizierung und Validierung automatisierter Fahrsysteme • Globaler Anbieter von Simulationssoftware sowie Engineering- und Test- Services stärkt das Angebot von Siemens bei PLM-Software für den Automobilsektor • Lösungen insbesondere für die Bereiche autonomes Fahren, integrierte Sicherheit, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme sowie Reifenmodellierung Siemens plant die Übernahme von TASS International, einem weltweiten Anbieter von Simulationssoftware sowie Engineering- und Test-Services hauptsächlich für die Automobilindustrie. Das Unternehmen ist spezialisiert auf autonomes Fahren, integrierte Sicherheit, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme sowie Reifenmodellierung.
** LINK **
Hochsensitiver Troponin I Assay von Siemens Healthineers ermöglicht die frühzeitige Diagnose von Herzinfarkten
• Advia Centaur High-Sensitivity Troponin I Assay erweitert die In-Vitro-Diagnostik zur Diagnose und Behandlung von Brustschmerzpatienten • Schnelle, präzise und zuverlässige Testergebnisse ermöglichen eine sichere Diagnose von Myokardinfarkten bei Brustschmerzpatienten • Der hochsensitive Troponin I Assay erfüllt alle Aspekte der aktuellen Richtlinien der European Society of Cardiology Der Advia Centaur High-Sensitivity Troponin I (TNIH) Assay1 bestimmt die Höhe des kardialen Troponin I-Spiegels im Blutserum oder –plasma. Diese hochsensitive Messung spielt eine entscheidende Rolle bei der frühzeitigen Diagnose eines akuten Myokardinfarkts. Bei einem Herzinfarkt beginnt das Herzmuskelgewebe innerhalb von 30 bis 60 Minuten abzusterben.
** LINK **
Siemens rüstet chinesische Aluminium-Fabriken mit Antriebstechnik aus
• Antriebssysteme zur Sicherung der Produktivität • Mittel- und Niederspannungsantriebe für Walzwerke • Installation im Auftrag des Anlagen- und Maschinenbauers SMS China • Auftragsvolumen im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich Siemens rüstet mehrere chinesische Aluminium-Fabriken mit Mittelspannungs- und Niederspannungsantrieben aus. Das Auftragsvolumen liegt im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Die Inbetriebsetzung erfolgt in mehreren Stufen zwischen November 2018 und April 2019. Ziel ist es, durch leistungsstarke und zuverlässige Antriebssysteme die Produktivität in den Walzwerken zu sichern.
** LINK **
Motion Control Software vor der Maschineninbetriebnahme optimieren
• Neue Elemente für die objektorientierte Programmierung modularer Maschinenkonzepte • Neue Software-Version 5.1 für das High-End Motion-Control-System Simotion • Simosim zur Simulation des Anwenderprogramms in virtueller Testumgebung – ohne angeschlossene Hardware Siemens hat die neue Software-Version 5.1 für das High-End Motion-Control-System Simotion mit der Simulation des Anwenderprogramms ausgestattet. Mit der im Engineering integrierten Simulation Simosim testet der Anwender jetzt in einer virtuellen Testumgebung – ohne angeschlossene Hardware – seine Software. So optimiert er bereits frühzeitig in der Entwicklungsphase Programmteile und reduziert spätere Inbetriebnahmezeiten. Zudem wurde in der Software-Version 5.1 die objektorientierte Programmierung (OOP) zwecks höherer Flexibilität in der Software-Erstellung funktional erweitert. Die neue hoch modulare Simotion-Software vereinfacht somit die Realisierung von Motion-Control-Applikationen im Vorfeld der Maschineninbetriebnahme – zugunsten einer kurzen Time-to-Market.
** LINK **
Siemens Healthineers führt mit 7-Tesla-Scanner Magnetom Terra eine neue klinische Feldstärke in die MR-Bildgebung ein
• Leichte Integration des Magnetom Terra in das klinische Umfeld • Erste CE-Zulassung für einen Ultrahochfeld-Magnetresonanztomographen erteilt • Neuer Detailgrad für muskuloskeletale und neurologische Applikationen auf dem weiteren Weg hin zur Präzisionsmedizin • Dual-Mode-Funktionalität ermöglicht klinische und Forschungsanwendung und bietet damit eine ideale Plattform für die translationale Forschung Siemens Healthineers hat die CE-Zulassung für den 7-Tesla-Magnetresonanztomographen (MRT) Magnetom Terra erhalten: Magnetom Terra ist damit der erste klinisch zugelassene Ultrahochfeld-MRT überhaupt. Siemens Healthineers, weltweiter Markt- und Innovationsführer in der Magnetresonanztomographie, beschreitet so gemäß dem Firmenmotto "Engineering Success. Pioneering Healthcare. Together." einmal mehr Neuland in der medizinischen Bildgebung und etabliert gemeinsam mit seinen Kunden eine neue klinische Feldstärke in der MR-Bildgebung.
** LINK **
Siemens zeigt Digitalisierung und Engineering-Effizienz auf Husum Wind 2017
• Digitalisierung und Engineering-Effizienz im Mittelpunkt • Neues Windumrichter-Portfolio, speziell für Windanlagen bis zehn Megawatt • "Creating the most from wind – discover the value of digitalization" Siemens-Standmotto zur Husum Wind 2017 Unter dem Motto "Creating the most from wind – discover the value of digitalization" sind Digitalisierung und Engineering-Effizienz Schwerpunkte des diesjährigen Siemens-Auftritts zur Husum Wind. Bei Digitalisierung stehen das Scada-System Simatic WinCC Open Architecture, das cloudbasierte, offene IoT-Betriebssystem MindSphere und die industriellen Kommunikation im Fokus: für effiziente Speicherung und Analyse großer Datenmengen über Condition Monitoring bis Betriebsoptimierung von Windenergieanlagen.
** LINK **
Siemens treibt die Digitalisierung der Immobilienbranche voran
• Optimaler Einsatz von Gebäudedaten schafft perfekte Orte • Digitalisierung erhöht Wert und Wettbewerbsfähigkeit von Gebäuden • Siemens-Lösungen machen Verbesserungspotenziale nutzbar Unter dem Motto "#CreatingPerfectPlaces" stellt Siemens auf der diesjährigen Expo Real in München Lösungen und Dienstleistungen für die Real-Estate-Branche vor. Die Kombination von neuester Gebäudetechnologie mit fortschrittlichen Analysen und digitalen Dienstleistungen eröffnet eine neue Dimension der Gebäudeleistung.
** LINK **
Dresser-Rand liefert Kernkomponenten für Offshore-Projekt der CNOOC in China
Das Dresser-Rand Geschäft, Teil von Siemens Power and Gas, hat Aufträge zur Lieferung von Stromerzeugungs-Equipment für zwei Offshore-Projekte des Endkunden China National Offshore Oil Corporation (CNOOC Limited) erhalten. CNOOC Limited ist auch Auftraggeber für das Ölfeld Penglai 19-3. Harbin Guanghan Gas Turbine Co., Ltd (HGGT) ist der Kunde für das Projekt zur Erschließung des Erdgasfelds Dongfang 13-2.
** LINK **
Siemens baut eHighway in Deutschland
• Nachhaltiger Gütertransport durch Halbierung des Energieverbrauchs • Inbetriebnahme Ende 2018 • Erstmals Infrastruktur für elektrische Lkw auf deutscher Autobahn Siemens wurde vom Land Hessen mit dem Bau einer Oberleitungsanlage für elektrifizierten Straßengüterverkehr auf einer zehn Kilometer langen Strecke beauftragt. Über die Oberleitung wird der elektrische Antrieb eines Hybrid-Lkw mit Strom versorgt. Siemens hatte die Innovation "eHighway" 2012 erstmals vorgestellt. Das System soll auf der Bundesautobahn A5 zwischen den Anschlussstellen Zeppelinheim/Cargo City Süd des Frankfurter Flughafens und Darmstadt/Weiterstadt gebaut werden.
** LINK **
57 Regionaltriebzüge von Siemens für die Deutsche Bahn
• Gestufte Inbetriebnahme ab Dezember 2020 • DB Regio bestellt 57 Gliederzüge der neuen Zugplattform Mireo • Einsatz im Netz der "S-Bahn Rhein-Neckar" Siemens liefert 57 Züge vom Typ Mireo an die Nahverkehrssparte der Deutschen Bahn, DB Regio AG. Nach dem Produktlaunch im Sommer 2016 ist dies bereits die zweite Bestellung für Fahrzeuge der neuen Regional- und Pendlerzug-Plattform von Siemens. Die Mireos werden im S-Bahn-Netz Rhein-Neckar eingesetzt. Gebaut werden die Züge im Siemens-Werk in Krefeld.
** LINK **
Siemens erhält Auftrag von DB Regio für 57 Regionaltriebzüge
• Gestufte Inbetriebnahme ab Dezember 2020 • DB Regio bestellt 57 Gliederzüge der neuen Zugplattform Mireo • Einsatz im Netz der "S-Bahn Rhein-Neckar" Die DB Regio AG hat bei Siemens 57 dreiteilige Züge vom Typ Mireo bestellt. Nach dem Produktlaunch im Sommer 2016 ist dies bereits die zweite Bestellung für Fahrzeuge der neuen Regional- und Pendlerzug-Plattform von Siemens. Gebaut werden die Züge im Siemens-Werk in Krefeld. Die Inbetriebnahme soll in zwei Stufen erfolgen: Die Linien in Baden-Württemberg und dem südlichen Hessen starten im Dezember 2020, die überwiegend in Rheinland-Pfalz liegende Strecke Mannheim-Mainz soll im Dezember 2021 in Betrieb genommen werden.
** LINK **
Siemens kündigt Technologieschub für höhere Kraftwerkseffizienz an
• Einfache Integration ins digitale Angebot von Siemens – Schnittstelle zu MindSphere • Test und Validierung der fortschrittlichen HL-Klassen-Technologie unter realen Bedingungen an einem Kunden-Standort • Schrittweise Übertragung neuer effizienter Technologien auf bestehendes Gasturbinen-Portfolio Mit der Entwicklung der HL-Klasse ebnet Siemens den Weg hin zur nächsten Effizienzstufe im Bereich der Stromerzeugung. Im Juni 2017 kündigte Siemens an, seine Technologien der HL-Klasse an einem Kraftwerksstandort von Duke Energy in Lincoln, North Carolina, zu validieren.
** LINK **
Eni Norge verstärkt Siemens-Gemeinschaftsprojekt Subsea Power Grid
Das Energieunternehmen Eni Norge, Teil von Eni S.p.A., beteiligt sich am Gemeinschaftsprojekt für das Tiefsee-Stromnetz (Subsea Power Grid). Siemens Subsea entwickelt derzeit ein umfassendes Tiefsee-Stromnetz mit einer Reihe von Partnern im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts mit Chevron und Statoil, Exxon und Petrobras. Das Projekt ist eine der wichtigsten Initiativen in der Offshore-Öl- und Gasindustrie, um die Tiefseeverarbeitung weiter voranzubringen.
** LINK **
Siemens schließt Rahmenvertrag über 100 Lokomotiven mit der Deutschen Bahn
• Auslieferung ab Ende 2017 • Erstabruf von 60 Vectron Mehrsystem-Loks Siemens und die DB Cargo AG haben einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 100 Lokomotiven abgeschlossen. Mit Vertragsschluss ruft die Güterverkehrstochter der Deutschen Bahn 60 Lokomotiven vom Typ Vectron in der Mehrsystemausführung ab. Die Lokomotiven sind für den Einsatz auf dem Rhein-Alpen-Korridor (DACHINL) vorgesehen. Die Auslieferung der Fahrzeuge beginnt Ende 2017. Ab 2020 werden die Loks auch in Belgien den Betrieb aufnehmen. Die Lokomotiven verfügen über eine Leistung von 6,4 MW und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h, sie sind mit dem Europäischen Zugsicherungssystem ETCS ausgestattet. Gebaut werden die Fahrzeuge im Siemens-Werk in München-Allach.
** LINK **
Siemens schließt Rahmenvertrag über 100 Lokomotiven mit der Deutschen Bahn
• Erstabruf von 60 Vectron Mehrsystem-Loks • Auslieferung ab Ende 2017 Siemens und die DB Cargo AG haben einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 100 Lokomotiven abgeschlossen. Mit Vertragsschluss ruft die Güterverkehrstochter der Deutschen Bahn 60 Lokomotiven vom Typ Vectron in der Mehrsystemausführung ab. Die Lokomotiven sind für den Einsatz auf dem Rhein-Alpen-Korridor (DACHINL) vorgesehen. Die Auslieferung der Fahrzeuge beginnt Ende 2017. Gebaut werden die Fahrzeuge im Siemens-Werk in München-Allach. Erst kürzlich hatte Siemens die 500. elektrische Vectron-Lok verkauft.
** LINK **
Ergebnisveröffentlichung und Finanzkennzahlen Q3 GJ 2017: Voll auf Kurs für ein weiteres starkes Jahr
• Auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) nahmen die Umsatzerlöse um 3% zu und der Auftragseingang sank um 9% • Umsatzerlöse gegenüber Q3 GJ 2016 um 8% auf 21,4 Mrd. € gestiegen, unter anderem aufgrund einer starken Leistung der kurzzyklischen Geschäfte • Gewinn nach Steuern um 7% auf 1,5 Mrd. € gestiegen; unverwässertes Ergebnis je Aktie von 1,74 €, im Vergleich zu 1,64 € im Q3 GJ 2016, trotz negativer fusions- und akquisitionsbedingter Effekte • Ergebnis des Industriellen Geschäfts um 3% auf 2,3 Mrd. € gestiegen; wie erwartet verminderten negative fusions- und akquisitionsbedingte Effekte in Verbindung mit Gamesa und Mentor Graphics Corporation (Mentor Graphics) die Ergebnismarge des Industriellen Geschäfts auf 10,4% • Auftragseingang um 6% auf 19,8 Mrd. € gesunken, ausschlaggebend war ein sehr starker Volumenrückgang bei Großaufträgen von Power and Gas sowie Siemens Gamesa Renewable Energy (hervorgegangen aus der Fusion des Windenergiegeschäfts von Siemens mit Gamesa Corporación Tecnológica S.A. (Gamesa) zu Beginn von Q3 GJ 2017); Bookto-Bill-Verhältnis von Siemens insgesamt betrug 0,93 "Unser weltweites Team hat ein solides Quartal mit einem Umsatzwachstum von 8% und einer Zunahme des Gewinns nach Steuern von 7% geliefert. Unser Digital-Enterprise-Geschäft hat dabei seine führende Marktposition eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Wir sind voll auf Kurs, mit unserer Vision 2020 und im Hinblick auf ein weiteres starkes Jahr", sagte Joe Kaeser, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG.
** LINK **
Siemens verlängert Mandat von Vorstandschef Joe Kaeser
• Nach erfolgreicher Implementierung der Vision 2020 Fokus auf nächste Schritte • Aufsichtsrat beschließt Verlängerung von Kaesers Mandat bis 2021 Der Aufsichtsrat der Siemens AG hat die Bestellung von Joe Kaeser zum Vorsitzenden des Vorstands vorzeitig bis zur Hauptversammlung 2021 verlängert. Damit setzt das Unternehmen im Hinblick auf die nachhaltige und erfolgreiche Umsetzung der Unternehmensstrategie Vision 2020 auf Kontinuität und Stabilität. "Herr Kaeser hat die Neuausrichtung von Siemens in den vergangenen Jahren mit großem Engagement und Unternehmergeist vorangetrieben", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Gerhard Cromme. "Er ist nicht nur Garant des Erfolges, sondern auch der Stabilität in zunehmend unruhigen Zeiten. Umso erfreulicher ist es aus Sicht des Aufsichtsrates, dass wir die äußerst erfolgreiche und höchst vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Kaeser fortsetzen."
** LINK **
Effektives Plant Asset Management – neue Funktionalitäten für intelligente Feldgeräte
• Nutzung der Kommunikationsstruktur des vorhandenen Simatic Automatisierungssystems • Weiterentwicklung basiert auf Namur-Empfehlungen NE 105, NE 107 und NE 129 • Datensammler für den zyklischen Transfer von Zustandsdaten an cloudbasierte Systeme • Einsatz unabhängig vom verwendeten Automatisierungs- und Leitsystem • Neue Version der Simatic PDM (Process Device Manager) Maintenance Station V2.0 Siemens bietet mit der Simatic PDM Maintenance Station V2.0 die passende Lösung, um unabhängig vom eingesetzten Automatisierungs- und Leitsystem den Zustand intelligenter Feldgeräte effizient zu überwachen. Die Integration basiert auf der DD (Device Description)/EDD (Electronic Device Description)-Technologie.
** LINK **
Siemens Healthineers und Fast-track Diagnostics schließen strategische Partnerschaft für molekulare Tests
• Siemens Healthineers erweitert sein Portfolio für die molekulare Infektionsdiagnostik mit CE-zertifizierten Kits und Multiplex-Panels von Fast-track Diagnostics. Durch eine neue strategische Partnerschaft mit Fast-track Diagnostics hat Siemens Healthineers sein Lösungsspektrum für die Molekulardiagnostik erheblich erweitert. Ab sofort sind eine Reihe der CE-zertifizierten Kits und Multiplex-Panels von Fast-track Diagnostics automatisierbar auf dem Versant kPCR Molekulardiagnostik-System von Siemens Healthineers verfügbar. Dabei handelt es sich um nach Krankheitsgruppen (syndromisch) sortierte Real-Time PCR Multiplex Assays, die der Diagnostik von weltweit häufig auftretenden Infektionskrankheiten dienen, wie Atemwegs- oder Augeninfektionen, Gastroenteritis, Hepatitis, Meningitis oder tropisches Fieber.
** LINK **
Siemens demonstriert konkretes Potenzial der Digitalisierung für die Werkzeugmaschinenwelt
• Innovatives Digitalisierungs- und Automatisierungsportfolio für die Digital Enterprise • Integriertes, durchgängiges und offenes Ecosystem von digitalen Plattformen und mehr als 40 Applikationen • Motto "Digitalization in Machine Tool Manufacturing" Digitalisierung wird in diesem Jahr das bestimmende Thema auf der EMO, der weltgrößten Messe für die Werkzeugmaschinenindustrie in Hannover sein. Unter dem Motto "Digitalization in Machine Tool Manufacturing" zeigt Siemens auf rund 1.200 Quadratmetern in Halle 25, wie Werkzeugmaschinenanwender und -bauer jeder Größe von der Digitalisierung profitieren können.
** LINK **
Innovatives Automatisierungs- und Technologieportfolio erhöht die Produktivität für die Werkzeugmaschine
• Neue Sinumerik-Bedienkonzepte passen sich an kundenspezifische Bedürfnisse an • Mit Safety Integrated plus um bis zu 50 Prozent schneller projektieren • Neuer Softwarestand 4.8 der Sinumerik erhöht die Produktivität beim Fräsen Siemens präsentiert sich auf der EMO Hannover 2017 mit neuer Hard- und Software für sein durchgängiges Sinumerik-Portfolio. Mit dem integrierten Angebotsspektrum aus Industriesoftware und Automatisierungstechnik können sich die Unternehmen der Werkzeugmaschinenindustrie das volle Produktivitätspotenzial der digitalen Fabrik erschließen.
** LINK **
Siemens vernetzt Lokomotiven der Deutschen Bahn
• Gemeinsame Entwicklung von Datenanalyse-Modellen • Wirtschaftlichkeit und Verfügbarkeit der Lok-Flotte steigern • Umrüstung von Elektro-Lokomotiven zu DB-"TechLOKs" Die DB Cargo AG beauftragt Siemens mit der Aufrüstung ihrer Lokomotiv-Flotte für eine zustandsbasierte und prädiktive Instandhaltung. Dabei handelt es sich um Loks von Siemens der Baureihe 152 vom Typ Eurosprinter ES64F sowie Loks der Baureihen 170 und 191, beide vom Typ Vectron. Auf den Fahrzeugen der Baureihe 152 rüstet das Unternehmen die notwendigen Telematiksysteme nach und bindet alle Lokomotiven an das "TechLOK"-System der DB Cargo an. Der Vertrag hat eine Laufzeit von sechs Jahren.
** LINK **
Siemens Healthineers will mit Übernahme von Epocal sein Portfolio für die Blutgas-Diagnostik vervollständigen
Siemens Healthineers hat eine Vereinbarung unterzeichnet, Epocal Inc., ein Tochterunternehmen von Alere Inc., zu übernehmen. Epocal entwickelt und vertreibt Systeme für die Blutgas-Diagnostik. Dazu zählt auch das Epoc-Blutgas-Analysesystem, eine kabellose Lösung mit einem Handgerät. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion setzt u. a. voraus, dass die Übernahme von Alere Inc. durch Abbott Inc. erfolgt und die Wettbewerbsbehörden zustimmen.
** LINK **
Siemens zeigt digitale und integrierte Wertschöpfungskette für die Getränkeindustrie
• Motto des Messeauftritts "Discover the value of the Digital Enterprise for the beverage industry" • "Digitaler Zwilling" steigert Innovationsgeschwindigkeit und Produktivität • Digitalisierung erhöht Flexibilität, Effizienz und Qualität in der Getränkebranche • MindSphere Applikationen erfassen und bewerten KPIs im Fertigungs- und Prozessbereich "Discover the value of the Digital Enterprise for the beverage industry" lautet das Motto von Siemens zur diesjährigen Drinktec, der internationalen Leitmesse für die Getränkeindustrie. Siemens zeigt auf dem rund 240 Quadratmeter großen Stand, wie Industriebetriebe jeder Größe vom digitalen Wandel profitieren können – von der digitalen Wertschöpfungskette im Engineering-Prozess bis zur Integration von Maschinen in die Linie.
** LINK **
Siemens erweitert Sortiment an Luftklappenantrieben
• Neue Federrücklaufantriebe mit 4 Nm Drehmoment • Einfache Installation und hohe Flexibilität • Neue Klappenantriebe mit 2 Nm Drehmoment Die Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr unter dem Namen OpenAir bekanntes Sortiment an Luftklappenantrieben für Heizung-Lüftung-Klima-Anwendungen um Modelle mit Federrücklauf und einem Drehmoment von 4 Nm. Gleichzeitig werden konventionelle Klappenantriebe mit einem Drehmoment von 2 Nm mit neuen Features versehen.
** LINK **
Siemens erhält Großauftrag für Offshore-Netzanbindung DolWin6 von TenneT
• Siemens liefert Technik für Gleichstromübertragung • Sechs von zehn Gleichstrom-Netzanschlüssen in der deutschen Nordsee von Siemens ausgerüstet • Partner Dragados verantwortet Bau und Installation der Offshore-Plattform Siemens hat vom deutsch-niederländischen Netzbetreiber TenneT einen weiteren Auftrag über eine Netzanbindung für Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee erhalten. Das Unternehmen liefert die komplette Technik zur effizienten Gleichstromübertragung für die Netzanbindung "DolWin6".
** LINK **

Diese Texte sind Eigentum der oben genannten Autoren und Webseiten. Dieses Script ist lediglich ein Tool zum Anzeigen von RSS-Feeds, wobei die Daten in Echtzeit von der entsprechenden XML/RSS-Seite ausgelesen und angezeigt wird. Rss-Suche.eu Übernimmt weder Garantie für die Richtigkeit der Texte und Informationen, noch stehen diese Texte in irgendeinem Bezug zu RSS-Suche. Sie unterliegen den Rechten der jeweiligen Autoren.